Energie Sachsen Brandenburg AG senkt Preise

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Energie Brandenburg AG (Envia) senkt ihre Preise: Bereits zum 1. November dieses Jahres sollen Privat- und Gewerbekunden in den Genuss günstigeren Stroms kommen. Ein Privatkunde mit einem Stromverbrauch von 2400 Kilowattstunden jährlich kann seine Haushaltkasse um rund 100 Mark entlasten, wenn er sich für das Produkt "Envia Plus" entscheidet. Im Geschäftskundenbereich sind bei einem Verbrauch von 9000 Kilowattstunden pro Jahr Einsparungen von 300 Mark möglich. Ab 40.000 Kilowattstunden aufwärts sind Einsparungen von bis zu 20 Prozent drin; Spezialtarife - etwa für Bäcker, Gastronomie oder Landwirte werden augenblicklich vorbereitet.



Der Tarif "Envia Basis" sieht einen Verbrauchspreis von 28,99 Pfennig je Kilowattstunde und einen jährlichen Leistungspreis von 83,52 Mark vor, wobei Nebenkosten wie Mehrwertsteuer, Stromsteuer oder Durchleitungsgebühren in dem Preis enthalten sind. Zudem fallen jährliche Kosten für Zähler an, nämlich 52,90 Mark je Wechselstrom-Eintarifzähler und 67,51 Mark je Drehstrom-Eintarifzähler.



Dem Angebot "Envia Plus" liegt ein Verbrauchspreis von 24,99 Pfennig je Kilowattstunde sowie ein Grundpreis von 11,99 Mark monatlich zu Grunde. Die vertragliche Erstlaufzeit beläuft sich auf sechs Monate. Hier beinhalten die Preisangaben alle Nebenkosten wie Mehrwertsteuer, Stromsteuer, Durchleitungsgebühren und Zählerentgelt.



Der Tarif "Envia Profi" richtet sich an alle Gewerbekunden der Envia und löst - sofern keine Sondervereinbarungen getroffen wurden - bestehende Verträge von Gewerbekunden ab. Die Kilowattstunde kostet hier 31,99 Pfennig, der feste Leistungspreis beträgt 334,08 Mark jährlich. Die Preisangaben beinhalten Nebenkosten wie Mehrwertsteuer, Stromsteuer, Durchleitungsgebühren etc.; jährliche Kosten für Zähler werden jedoch extra berechnet: 52,90 Mark je Wechselstrom-Eintarifzähler und 67,51 Mark je Drehstrom-Eintarifzähler.

Das könnte Sie auch interessieren
Top