Dienstleistung

enercity BetriebsService für Energieanlagen

Die Stadtwerke Hannover bieten jetzt Geschäftskunden den enercity BetriebsService für Energieanlagen. Der Kunde kann seine Verantwortung auf die Stadtwerke Hannover AG übertragen und muss sich faktisch um nichts mehr kümmern.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Seit Oktober 1997 schreibt die DIN VDE 0105-100 vor, dass Eigentümer oder Verantwortliche größerer Unternehmen, deren Betriebsgebäude aus dem Mittelspannungsnetz mit Strom versorgt werden, für ihre elektrischen Anlagen einen Anlagenverantwortlichen ernennen müssen. Damit überträgt der Gesetzgeber die Verantwortung für die Mittelspannungsanlagen in der Regel auf zwei Parteien. Der Netzbetreiber auf der einen Seite ist verantwortlich für die Einspeisefelder, das Übergabeschaltfeld und die Messeinrichtungen. So weit ist alles klar. Doch die Praxis zeigt: dem Eigentümer oder Verantwortlichen der Unternehmen ist auf der anderen Seite häufig nicht klar, dass ein wesentlicher Anteil in seiner Verantwortung liegt. Er haftet nämlich für den einwandfreien und funktionstüchtigen Zustand der Transformatoren sowie der dazugehörigen Schalt- und Selektivschutz-Einrichtungen. Im Extremfall kann der Verantwortungsumfang für den Eigentümer der elektrischen Anlagen sogar noch größer sein. Sollte es irgendwann durch eine Vernachlässigung der Anlage zum Stromausfall kommen, sind in der Regel auch benachbarte Stromkunden von dem Black-Out betroffen. Und in diesem Fall kann es für den Verursacher teuer werden.


Die Stadtwerke Hannover bieten jetzt Geschäftskunden den enercity BetriebsService für Energieanlagen. Der Kunde kann seine Verantwortung auf die Stadtwerke Hannover AG übertragen und muss sich faktisch um nichts mehr kümmern. Vor Vertragsabschluss analysieren die Fachleute der Abteilung Netzbetrieb der Stadtwerke Hannover kostenlos und unverbindlich die gesamte Kundenanlage. Anschließend erhält der Kunde ein Angebot über die Betriebsführung der Energieanlage durch das Service-Team des Netzbetriebes. Die Betriebsführung durch die Stadtwerke Hannover schließt folgende Aufgaben ein: (1) Die Stadtwerke-Techniker betreiben und warten alle elektrischen Anlagenteile innerhalb der Stationsräume fachgerecht. (2) Sie führen sämtliche betriebsbedingten Schalthandlungen für den Kunden durch. (3) Sämtliche Kabel und Anlagen werden regelmäßig überprüft, der ordnungsgemäße Zustand der Station wird erhalten. (4) Die Selektivschutztechnik wird geprüft. (5) Die Stadtwerke Hannover übernehmen die Anlagenverantwortung gemäß DIN VDE 0105-100 für den Kunden. (6) Sie erledigen die gesetzlichen Wiederholungsprüfungen, sie reinigen die Anlagen und veranlassen Instandhaltungsmaßnahmen, die auf Wunsch auch durch die Stadtwerke ausgeführt werden können. (7) Sämtliche ausgeführten Tätigkeiten werden in einem Stationstagebuch dokumentiert. (8) Und für den Fall, dass doch einmal die Präventivmaßnahmen nicht ausgereicht haben, steht ein 24-Stunden-Entstördienst bereit, um den Fehler zu beheben. Dazu gehört auch die Bereitstellung von Ersatzanlagen, Messwagen für Kabelfehler-Ortung und Notstromaggregate.


Weitere Informationen auf der Hannover Messe Industrie 2001 Halle 13, Stand E 19. Oder per E-Mail: netzbetriebstrom@enercity.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top