Kosten minimieren

EnBW will Effizienz erhöhen und Millionen sparen

EnBW will Medienberichten zufolge angesichts des erwarteten sinkenden Stromabsatzes rund 200 Millionen Euro einsparen. Dabei handele es sich nicht um ein "Sparprogramm", sondern um einen kontinuierlichen Prozess, um Kostenstrukturen zu minimieren, so eine Unternehmenssprecherin.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - Allein wegen der Krise in der Autoindustrie erwartet EnBW ein Minus beim Stromabsatz von bis zu vier Milliarden Kilowattstunden, hieß es. Insgesamt könne der Stromabsatz an Großkunden sogar um bis zu zehn Prozent sinken.

Daher will der Energiekonzern im ganzen Unternehmen die Effizienz erhöhen, um Kosten zu senken. Ein Personalabbau sei nicht vorgesehen. EnBW rechnet für das laufende Jahr mit einem Ergebnis auf Vorjahresniveau bei gleichzeitig sinkendem Stromabsatz.

Top