EnBW und NWS gründen gemeinsame Akademie

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Die beiden Energieunternehmen EnBW Energie Baden-Württemberg AG und Neckarwerke Stuttgart AG haben eine gemeinsame Akademie gegründet. Dies ist ein erstes konkretes Ergebnis der Kooperationsvereinbarungen zwischen den beiden Unternehmen. Die EnBW Akademie hat ihren Sitz im NWS-Gebäude in Stuttgart. Der neugebildete Verwaltungsrat hat in seiner ersten Sitzung EnBW Vorstand Hans-Jürgen Arndt zum Vorsitzenden und Günter Scheck, NWS-Vorstandsvorsitzender, zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Der Verwaltungsrat setzt sich zusammen aus Vorständen von NWS, EnBW und EnBW Konzerngesellschaften sowie aus Vertretern der Betriebsräten dieser Gesellschaften. "Der Verwaltungsrat wird die Akademie in ihrer Arbeit engagiert beraten und unterstützen. Wir signalisieren damit nach innen und außen, dass wir es ernst meinen, wenn wir sagen, dass die Bildungsarbeit ein wichtiger Faktor für den Konzernerfolg ist. Wir legen großen Wert darauf, unsere nationalen und internationalen Fähigkeiten zu stärken, unsere Mitarbeiter für die Übernahme neuer Aufgaben gezielt zu qualifizieren und damit zur Beschäftigungssicherung beizutragen", umriss Hans-Jürgen Arndt die Bedeutung und Zielsetzung der Akademie.


Für Günter Scheck ist es wichtig, dass "Führungskräfte und Mitarbeiter von EnBW und NWS ab sofort die Möglichkeit haben, am Programm der Akademie teilzunehmen, um sich in gemeinsamen Schulungsveranstaltungen besser kennen und verstehen zu lernen." Zu Geschäftsführern der EnBW Akademie wurden Dagmar Woyde-Köhler, EnBW, und Kurt Kohler, NWS, bestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Top