EnBW und MVV beliefern Landmaschinenhersteller John Deere

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG beliefert in einem Konsortium mit der MVV Mannheim alle fünf Standorte der Firma John Deere in Deutschland. John Deere ist weltweit einer der größten Hersteller von Landmaschinen mit dem Hauptwerk in Mannheim.


Die jährliche Strommenge, die die EnBW gemeinsam mit der MVV Mannheim den fünf John Deere-Standorten in Deutschland bereitstellen wird, beträgt etwa 65 GWh (65 Millionen Kilowattstunden). Der Vertrag ist bereits in Kraft getreten. Über die Konditionen wurde zwischen den Vertragspartnern Stillschweigen vereinbart.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Kartellamt erzielt erste Ergebnisse in Verfahren gegen die Gaswirtschaft

    Das Bundeskartellamt behält die Vorgänge auf dem deutschen Gasmarkt weiterhin im Auge: Erreicht werden konnte ein Preismoratorium u.a. bei der Thüga AG Erdgas Allgäu-Oberschwaben und der EnBW Ostwürttemberg Donau/Ries. Der Missbrauchsverdacht gegen die Stadtwerke Ulm besteht indes weiter.

  • Stromnetz Ausbau

    Anhaltende Hitze wirkt sich auch auf Stromversorgung aus

    Die Lage ist ernst - aber nicht dramatisch. Während in Frankreich, Italien und den Niederlanden vorübergehende Stromabschaltungen nicht mehr ausgeschlossen werden, haben die deutschen Versorger nach eigenen Angaben die Lage (noch) im Griff. Für verschiedene Atomkraftwerke wurden jetzt Ausnahmegenehmigungen erteilt.

Top