Schluss

EnBW stellt Vertriebsaktivitäten in Benelux ein

Nach dem Rückzug aus Österreich wird die EnBW auch die in der EnBW Benelux gebündelten Vetriebsaktivitäten in dieser Region einstellen. Begründet wird dies mit "strategischer Neuausrichtung". Ab Januar 2005 werden die Kunden dann von der Electrabel betreut.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - Im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung beendet die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ihre in der EnBW Benelux gebündelten Vertriebsaktivitäten zum 1. Januar 2005.

Die EnBW-Kunden werden dann durch die Electrabel Nederland N.V. betreut, einer Tochter der belgischen Electrabel. EnBW Benelux war seit 2000 am Markt aktiv und hatte sich auf den Stromvertrieb an Industriekunden spezialisiert.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    Grundsteinlegungen für zwei neue Kohlekraftwerke

    Sowohl in Wilhelmshaven als auch in Karlsruhe wurde der Grundstein für ein neues Kohlekraftwerk gelegt. Die baden-württembergischen Grünen haben die Grundsteinlegung für das umstrittene neue Kraftwerk in Karlsruhe am Samstag heftig kritisiert.

  • Stromtarife

    EnBW erhöht EVN-Anteile in Österreich

    Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat nach eigenen Angaben ihren Aktienanteil an der österreichischen EVN AG von 13,2 Prozent auf knapp 30 Prozent erhöht. Eine entsprechende Mitteilung an die Wiener Börse ist heute ergangen. Die Aufstockung war im Vorfeld von den Kartellbehörden genehmigt worden.

  • Hochspannungsmasten

    EnBW verkauft Beteiligung in Österreich

    Der Karlsruher Energieversorger EnBW hat seine Beteiligung an der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbund) in Höhe von 6,33 Prozent an knapp 100 institutionelle Investoren verkauft. Das Transaktionsvolumen beträgt fast 300 Millionen Euro, die Platzierung wurde als sehr erfolgreich eingestuft.

  • Energieversorung

    EnBW gibt österreichische Beteiligung ab

    Die EnBW will ihre Beteiligung an der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbund) in Höhe von 6,33 Prozent in Kürze bei institutionellen Investoren platzieren und somit ihre strategische Neuausreichtung weiter fortführen. Das Engagement in Österreich konzentriert sich dann auf eine Beteiligung an der EVN.

  • Hochspannungsleitung

    EnBW und EdF setzen auf Internationalität und Regionalität

    Ganz im Zeichen des europäischen Energiemarkts präsentieren sich die EnBW Energie Baden-Württemberg AG, die Electricite de France (EdF) sowie die in Düsseldorf ansässige ENRW Energie Nordrhein-Westfalen GmbH auf der vom 6. bis 8. Mai 2003 stattfindenden internationalen Fachmesse Power Gen Europe.

Top