Vorbildlich

EnBW schafft 110 zusätzliche Ausbildungsplätze

Der Stuttgarter Energiekonzern EnBW wird weitere 110 Stellen für Auszubildende und Berufsakademie-Studenten hauptsächlich in den Bereichen Betriebswirtschaft und Informationstechnologien schaffen.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG schafft 110 zusätzliche Stellen für Auszubildende und Berufsakademie-Studenten. Die Zahl der Auszubildenden wächst um 50 auf 947, die der BA-Studenten um 60 auf 129. EnBW Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor Hans-Jürgen Arndt begründete das verstärkte Ausbildungs-Engagement des drittgrößten deutschen Energieunternehmens mit der "Notwendigkeit einer vorausschauenden Nachwuchsförderung in Zeiten eher zunehmenden Fachkräftemangels". Die EnBW handle aber auch "im Bewusstsein unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung". Mit künftig mehr als 1000 Ausbildungsplätzen leiste die EnBW "einen wirksamen Beitrag zur Vermeidung von Jugendarbeitslosigkeit - insbesondere in unserem Stammland Baden-Württemberg".


Die Umsetzung der vom EnBW Vorstand bereits beschlossenen Erhöhung der Ausbildungskapazitäten beginnt noch in diesem Sommer. Die zusätzlichen Ausbildungsplätze sollen vor allem die Nachwuchsförderung in den Bereichen Betriebswirtschaft und Informationstechnologien auf eine noch breitete Grundlage stellen. "Die Verbindung von Theorie und Praxis ist wohl in keiner anderen akademischen Ausbildungsform so ausgeprägt wie bei den baden-württembergischen Berufsakademien", so EnBW Arbeitsdirektor Arndt. Auch die Zahl der Arbeitsplätze der EnBW war und ist steigend: Nach einem Stellen-Plus von 440 oder 3,5 Prozent im Jahr 1999 ist die Zahl der Mitarbeiter der EnBW Energie Baden-Württemberg AG auch im Vorjahr weiter gewachsen: Ende 2000 waren in den Kerngeschäftsfeldern der EnBW - Energie, Entsorgung, Industrie und Services - 12 961 Mitarbeiter beschäftigt, 392 oder 3,1 Prozent mehr als Ende 1999. Und dieses Wachstum werde sich auch 2001 fortsetzen, versichert Hans-Jürgen Arndt. Unter Einbeziehung neuer Unternehmens-Beteiligungen hat sich die Zahl der Mitarbeiter der EnBW Gruppe im Jahr 2000 auf knapp 34 000 mehr als verdoppelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Top