Ob Regen oder Sonnenschein

EnBW präsentiert das "Tagesthemen"-Wetter im Ersten

Die EnBW tut etwas für ihr Image: Neben dem Auftreten als offizieller Förderer der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland, präsentiert das Unternehmen ab April das Wetter nach den "Tagesthemen" im Ersten. Denn: Wie der Strom aus der Steckdose, gehört das Wetter zum täglichen Leben.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Ab April kommt das Wetter nach den "Tagesthemen" im Ersten von Jörg Kachelmann mit seiner Firma MeteoMedia. Der Wetterbericht wird damit als eigenständiger Teil von den Nachrichten abgekoppelt. Als Sponsor des neuen Wetterberichts konnte die EnBW gewonnen werden.

"Wir sind froh, mit EnBW einen seriösen und energiegeladenen Partner gefunden zu haben", kommentiert Dr. Günter Struve, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen. Und Gerhard Goll, Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden Württemberg AG bringt es auf den Punkt: "Wie auch im Strommarkt wollen wir mit diesem Engagement eine Vorreiterrolle übernehmen. Das Wetter gehört zum täglichen Leben, wie der Strom aus der Steckdose." Für die EnBW ist das der zweite Werbecoup in diesem Jahr neben dem Engagement als offizieller Förderer der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. "Schnell, pfiffig und mutig sein - ist schließlich unsere Devise. Und das wollen wir auch zeigen", so Gerhard Goll abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    EnBW wird Hauptsponsor für Fußball-WM 2006

    Beflügelt durch einen gestiegenen Umsatz hat der Energiekonzern EnBW heute bekannt gegeben, offizieller Förderer der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland zu sein. Franz Beckenbauer und Gerhard Goll haben die Zusammenarbeit heute in Frankfurt bekannt gegeben. O-Ton: Fußballmannschaften und Unternehmen hätten mehr gemeinsam, als man denkt.

Top