Aufstockung

EnBW erhöht EVN-Anteile in Österreich

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat nach eigenen Angaben ihren Aktienanteil an der österreichischen EVN AG von 13,2 Prozent auf knapp 30 Prozent erhöht. Eine entsprechende Mitteilung an die Wiener Börse ist heute ergangen. Die Aufstockung war im Vorfeld von den Kartellbehörden genehmigt worden.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - Dr. Amir Ghoreishi, Generalbevollmächtigter der EnBW für Konzernstrategie und M&A erläutert die Erhöhung der Aktienanteile: "Wir sehen unsere erweiterte Beteiligung bei der EVN als langfristiges Engagement und stehen der EVN als Unternehmen und Österreich als Land sehr positiv gegenüber. Beide - die EVN als auch Österreich - sind auch aus energiewirtschaftlichen Gründen sehr attraktiv. Als strategischer Investor wollen wir verstärkt unsere Branchenexpertise in positive Gespräche mit der EVN einbringen".

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    EnBW ist im Aufsichtsrat der EVN vertreten

    Die 77. ordentliche Hauptversammlung der österreichischen EVN AG in Maria Enzersdorf hat vergangene Woche Dr. Amir Ghoreishi, Generalbevollmächtigter der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, mit großer Mehrheit in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt.

  • Hochspannungsmasten

    EnBW erhöht Österreich-Beteiligung

    Die zu den größten deutschen Energiekonzernen gehörende EnBW AG wird ihren Anteil an der österreichischen EVN AG im Laufe dieses Jahres von jetzt zehn auf dann 25 Prozent erhöhen. Die EnBW will derart die Partnerschaft mit dem Land Niederösterreich intensivieren.

  • Strom sparen

    Land Baden-Württemberg unterstützt OEW bei EnBW-Aktienkauf

    In einer Vereinbarung zwischen dem designierten Ministerpräsidenten Günther Oettinger (CDU) und dem Koalitionspartner FDP wurde dem Zweckverband Oberschwäbische Elektrizitätswerke (OEW) ein Betrag von 20 Millionen Euro zugesagt. Damit sollen beim Kauf weiterer EnBW-Anteile Zinslasten abgedeckt werden.

  • Strom sparen

    EnBW stellt Vertriebsaktivitäten in Benelux ein

    Nach dem Rückzug aus Österreich wird die EnBW auch die in der EnBW Benelux gebündelten Vetriebsaktivitäten in dieser Region einstellen. Begründet wird dies mit "strategischer Neuausrichtung". Ab Januar 2005 werden die Kunden dann von der Electrabel betreut.

Top