Finanzkrise

EnBW-Chef rechnet mit Einschnitten in Energiebranche

Angesichts der Finanzkrise rechnet EnBW-Chef Hans-Peter Villis mit Einschnitten in der Energiebranche. "Ausgaben für notwendige und geplante Investitionen müssen möglicherweise neu berechnet werden", sagte er der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (AFP/sm) - Infolge des nachlassenden Wirtschaftswachstums könne das Wachstum der Branche insgesamt gebremst werden, so der Energiemanager.

Zugleich warnte der Energie-Manager vor einer Diskussion um die Verstaatlichung der Energiebranche. "Man sollte nicht vergessen, dass Verstaatlichung und ein politisch gesetzter Ordnungsrahmen zweierlei sind. Letzteren brauchen wir, auch in der Energiewirtschaft." Eine Diskussion um die Verstaatlichung der Branche oder um die Sicherheit der Energieversorgung sei nicht notwendig, denn der Markt funktioniere.

Top