Ganzheitliche Energielösungen

EnBW bündelt Aktivitäten in EnBW Solutions GmbH

Der Energieversorger EnBW bündelt seine Aktivitäten der EnBW Contracting GmbH, der EnBW Ingenieure GmbH und der ELS Genius GmbH unter dem Dach EnBW Energy Solutions GmbH. Angeboten werden u.a. Contracting, Infrastrukturanlagen und Planung und Betrieb von Anlagen im Bereich Heizung, Lüftung, Klima sowie kleinerer dezentraler Erzeugungsanlagen.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat ihr Engagement im Bereich energienahe Dienstleistungen und Contracting neu geordnet. Die Aktivitäten der EnBW Contracting GmbH sowie der EnBW Ingenieure GmbH und deren Tochtergesellschaft ELS Genius GmbH werden künftig unter dem Dach EnBW Energy Solutions GmbH zusammen gefasst.

EnBW Energy Solutions ist eine 100-prozentige Tochter der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Als Geschäftsführer der neuen Gesellschaft wurden Marcus Bort, zuständig für die Bereiche Vertrieb, Projekte, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Werner Götz, zuständig für die Bereiche Projektabwicklung, Anlagenrealisierung und Betriebsführung, sowie Helmut Kusterer, verantwortlich für Controlling/Finanzen, Personal und Unternehmensentwicklung, bestellt. "Mit dieser Neuorganisation sollen durch Bündelung bereits bestehender Aktivitäten und Kompetenzen Synergien erzielt und ein einheitlicher Marktauftritt ermöglicht werden", erklärte Pierre Lederer, Mitglied des EnBW-Vorstands.

Zum Leistungs- und Angebotsspektrum der EnBW Energy Solutions GmbH zählen neben Contracting von Anlagen zur Erzeugung von Nutzenergien (Wärme, Kälte, Druckluft und technische Gase), Biomasseanlagen und kundeneigene elektrische Anlagen und Infrastrukturanlagen für die Industrie auch umfassende Ingenieurkompetenzen im Kraftwerksbereich und für industrielle Energieanlagen. Ergänzt wird dieses Angebot durch Erfahrungen in Planung und Betrieb von Anlagen im Bereich Heizung, Lüftung, Klima sowie kleinerer dezentraler Erzeugungsanlagen. Ziel der Gesellschaft ist es ganzheitliche Energielösungen aus einer Hand anzubieten.

Das könnte Sie auch interessieren
  • EnBW

    Neuer Chef will EnBW auf grün trimmen

    Es soll keinen Blick in den Rückspiegel mehr geben: Auf die rund 20.000 Mitarbeiter der EnBW, die nach dem Atomausstieg einen hohen Verlust eingefahren hatte, kommen unter der Führung des neuen Vorstandsvorsitzenden Frank Mastiaux einige Veränderungen zu. So soll nicht zuletzt der Ökostrom-Ausbau vorangetrieben werden.

  • Strom sparen

    Große Nachfrage nach dena-Modellvorhaben

    Aufgrund der starken Resonanz hat die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) frühzeitig das Anmeldeverfahren für ihr bundesweites Modellvorhaben "Niedrigenergiehaus im Bestand" beendet. 110 Wohngebäude werden in den nächsten Monaten auf einen besonders energieeffizienten Stand gebracht.

  • Strom sparen

    EnBW zieht positive Bilanz ihrer Umweltaktivitäten

    Der Karlsruher Energieversorger EnBW hat seinen fünften Umweltbericht veröffentlicht und darin Bilanz der unternehmerischen Aktivitäten in diesem Bereich gezogen. Ende 2001 waren zehn Windkraftanlagen, elf Biogas- und Biomasseanlagen und 17 Photovoltaikanlagen in Betrieb. Die Stromerzeugung aus Wasserkraft wuchs auf 7,1 Milliarden Kilowattstunden.

  • Hochspannungsmasten

    ENRW will mit Partnern in Nordrhein-Westfalen wachsen

    "Motor für den Aufbau eines partnerschaftlichen Netzwerkes in der Region": Die ENRW, eine Tochter der EnBW und der Stadtwerke Düsseldorf, ist heute gestartet. Der Partner-Verbund will Know-how, Produktpalette und Kundennähe ständig ausbauen.

  • Stromnetz Ausbau

    EnBW: Mit neuen Produktfamilien auf der Hannovermesse 2002

    Zusammen mit dem Partner EdF stellt die EnBW auf der Hannovermesse im April neue Produktfamilien, Dienstleistungsangebote und Innovationen vor.

Top