ELE fängt die Stromsteuer auf

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) gibt die zu Beginn des nächsten Jahres in Kraft tretende Erhöhung der Ökosteuer um 0,5 Pfennig nicht an ihre Kunden weiter. Damit ändert sich für die meisten Kunden des Unternehmens überhaupt nichts, denn für die Produkte ELE stromPlus, ELE energieKombi und ELE stromMaXX wird die Steigerung der Ökosteuer voll übernommen. Für Kunden, die über ELE den RWE-Strom "Avanza" beziehen, erhöht sich allerdings der Preis um diese 0,5 Pfennig pro Kilowattstunde.


Derzeit plant die ELE weitere Preissenkungen für Haushaltskunden mit besonders hohem Verbrauch.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Windrad

    Wie die Grünen den Ökostrom verbilligen wollen

    Die Grünen wollen statt einer Strompreisbremse die Produktion von Ökostrom von unnötigen Kosten befreien. Dafür schlugen Fraktionschef Jürgen Trittin und die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke am Dienstag ein halbes Dutzend Maßnahmen vor. Eine Sonderkonferenz aller Energieminister folgt am Donnerstag.

  • Energieversorung

    2002: Stromrechnung steigt weiter

    Durch die Erhöhung der Ökosteuer und die zusätzlichen Belastungen durch EEG- und KWKG-Abgaben steigen die Stromrechnungen in Deutschland in 2002 um etwa sechs Prozent.

Top