Innovation

Einsendeschluss zum Wuppertaler Energie- und Umweltpreis verlängert

Inovative Projekte, Initiativen, Produkte oder Dienstleistungen, die einen Beitrag zur Umweltentlastung leisten, haben gute Chancen, den diesjährigen Wuppertaler Energie- und Umweltpreis zu gewinnen. Weil das Interesse groß ist, hat der Veranstalter die Bewerbungsfrist verlängert. Einsendeschluss ist jetzt der 30. Juni.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Aufgrund des großen Interesses hat das Wuppertal Institut die Bewerbungsfrist zum Wuppertaler Energie- und Umweltpreis um einen Monat verlängert. Einsendeschluss ist jetzt der 30. Juni 2002. Junge Forscher, Entwickler, Initiatoren und Anwender aus ganz Deutschland sind aufgefordert, sich mit zukunftsweisenden Arbeiten zu beteiligen. Der Preis ist mit 15 000 Euro dotiert.

Es sollen innovative Projekte, Initiativen, Produkte oder Dienstleistungen gefördert werden, die einen Beitrag zur Umweltentlastung leisten. Weitere Informationen unter www.wupperinst.org/umweltpreis.

Weiterführende Links
Top