Elektronische Kommunikation

Einheitliche Regeln machen Datenaustausch sicherer

Die Verbände der deutschen Stromwirtschaft haben neue IT-Sicherheitsempfehlungen für die elektronischen Geschäftsprozesse zwischen den 900 deutschen Stromversorgern vereinbart. Diese Regeln betreffen vor allem die Verwendung der elektronischen Unterschrift sowie die Verschlüsselung der Datenübertragung, meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW).

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Im Stromwettbewerb ist nach Auskunft der Verbände die Notwendigkeit des elektronischen Datenaustausches gestiegen. Etwa 2,5 Milliarden Nachrichten, so VDEW, werden jährlich übertragen. Zur Verbesserung von Sicherheit und Verbindlichkeit bei der elektronischen Abwicklung sei für Stromanbieter und Verbraucher ein einheitliches Rahmenwerk entwickelt worden. Die Umsetzung dieses Sicherheitsrahmens schaffe Rationalisierungen im elektronischen Geschäftsprozess, die Zahl der Schnittstellen zwischen Papier und Datenverarbeitung werde verringert.

Top