EEX startet Handelssimulation für den Terminmarkt

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Die European Energy Exchange EEX startet am kommenden Montag die Simulation zur Vorbereitung auf den Terminmarkt mit etwa 15 Marktteilnehmern. "Bei den Vorbereitungen auf den Terminmarkt profitieren wir von den Erfahrungen bei der Einführung des Spotmarkts", sagten die beiden EEX Vorstände Christian Geyer und Hans E. Schweickardt.


Auf dem Spotmarkt handeln zurzeit 28 Teilnehmer aus sechs Ländern im Wochendurchschnitt etwa 100 000 Megawattstunden (MWh). "Die EEX wird ihre Vorbereitungen für den Start des Terminmarktes noch dieses Jahr abschließen. Den Termin für den Marktstart will die EEX zusammen mit den Teilnehmern festlegen", gibt die Börse bekannt.


Der Handel mit Stromterminprodukten läuft über das System der Terminbörse Eurex. Starten wird die EEX mit zwei Terminkontrakten mit Barausgleich auf Grundlast und Spitzenlast-Blöcken. Während der Simulation werden alle Handelsabläufe zusammen mit den Teilnehmern getestet. Die Simulation gliedert sich in zwei Abschnitte. Während der ersten zwei Tage am Montag und Dienstag wird jeder Teilnehmer einzeln beim Test der wichtigsten Handelsfunktionen betreut. In der zweiten Phase simulieren die Teilnehmer individuell ab 25. Oktober den Handel am Terminmarkt und die Abläufe auf dem System.

Das könnte Sie auch interessieren
Top