Statistik

EEX: Sehr reger Handel am Terminmarkt

Die Leipziger Strombörse EEX hat im August einen regen Handel verzeichnet. Von den insgesamt im August umgesetzten 18 Terawattstunden entfielen auf den Terminmarkt 15,6 Terawattstunden und auf den Spotmarkt 2,6 Terawattstunden. Zudem konnte der britische Stromhändler Accord Energy Ltd. als neuer Handelsteilnehmer im Spotmarkt gewonnen werden.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Im August verzeichnete die in Leipzig ansässige European Energy Exchange einen starken Handel. Von den insgesamt im August umgesetzten 18 Terawattstunden entfielen auf den Terminmarkt 15,6 Terawattstunden und auf den Spotmarkt 2,6 Terawattstunden. Auf Jahreskontrakte entfielen 10 830 348 Megawattstunden, auf Quartalskontrakte 2 475 959 Megawattstunden und auf Monatskontrakte 2 381 646 Megawattstunden.

Auch am Spotmarkt wurden hohe Umsätze erzielt. So entfielen allein auf die 35. Kalenderwoche 627 041 Megawattstunden. Am 30. August wurde zudem erneut die Schwelle von 100 000 Megawattstunden überschritten, wobei allein 86 381 Megawattstunden auf den Auktionsmarkt entfielen, der damit eine neue Höchstmarke setzte. Im August betrug der Stromumsatz am Auktionsmarkt 2 151 391 Megawattstunden und 520 428 Megawattstunden im kontinuierlichen Blockhandel.

Der britische Stromhändler Accord Energy Ltd. konnte im August als neuer Handelsteilnehmer im Spotmarkt gewonnen werden. Damit handeln 111 Unternehmen aus zehn europäischen Ländern an der EEX.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Strombörse EEX sieht sich in der Champions League

    Die in Leipzig ansässige Europäische Energiebörse EEX hat im ersten Halbjahr 2010 in allen Bereichen kräftig zugelegt. Das diesjährige Handelsvolumen entspricht nach den Worten des EEX-Finanzvorstandes Iris Weidinger etwa dem Stromverbrauch eines Landes wie Schweden.

  • Hochspannungsmasten

    Spot- und Terminmärkte für Strom zusammengelegt

    Die in Leipzig ansässige Europäische Energiebörse EEX und die französische Powernext SA haben 2009 ihre Spot- und Terminmärkte für Strom zusammengelegt. Am Spotmarkt für Erdgas überstieg das monatliche Volumen erstmals die Marke von einer Million MWh. Am Montag war der Within-Day-Gashandel gestartet worden.

  • Strompreise

    VDEW: Strombörsen gewinnen für den Wettbewerb an Bedeutung

    Nach Einschätzung des Branchenverbandes VDEW gewinnen die Strombörsen für den europäischen Wettbewerb im Strommarkt immer weiter an Bedeutung. Den gesamten deutschen Stromhandel schätzt VDEW für 2001 auf nahezu 2500 Milliarden Kilowattstunden, etwa das Fünffache des Verbrauchs in Deutschland.

  • Stromnetz Ausbau

    Starkes Volumenwachstum am Terminmarkt der EEX

    Im Juli wurden am integrierten Spot- und Terminmarkt der deutschen Strombörse EEX 32,6 Terawattstunden Strom gehandelt. Mit einem Handelsvolumen von 30,1 Terawattstunden kam es am Terminmarkt im Verglich zum Vormonat (3,4 Terwawattstunden) zu einem besonders starken Volumenanstieg.

  • Strom sparen

    Strombörsenfusion abgeschlossen: Neue EEX im Handelsregister eingetragen

    Die gemeinsame Zukunft der beiden deutschen Strombörsen EEX und LPX hat begonnen: Jetzt wurde die fusionierte EEX ins Handelsregister eingetragen. Die Vorstandsmitglieder sind überzeugt, dass nun der Weg für die größte europäische Strombörse in Kontinentaleuropa frei ist.

Top