Stromgroßhandel in Ostdeutschland

EEX schließt Börsenbilanzkreisvertrag mit Vattenfall

Die EEX hat mit dem Energiekonzern Vattenfall einen Börsenbilanzkreisvertrag abgeschlossen. Dadurch wird den in Mitteldeutschland ansässigen Börsenteilnehmern die Nutzung der Börse erleichtert. Der Handel in dieser Regelzone wird erstmals am kommenden Montag für den Liefertag Dienstag möglich sein.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Die Leipziger Strombörse European Energy Exchange hat mit der Vattenfall Europe Transmission den Börsenbilanzkreisvertrag abgeschlossen und ermöglicht damit den börslichen Stromgroßhandel in der neuen Regelzone Vattenfall Europe Transmission (ehemals VEAG, HEW und BEWAG). Mit dem neuen Börsenbilanzkreisvertrag erleichtert die EEX den in Mitteldeutschland ansässigen Börsenteilnehmern die Nutzung der Börse und baut eine wesentliche Hürde für die Unternehmen ab.

Die EEX vollendet damit die Einheit des börslichen Stromgroßmarktes. Die Implementierung der Regelzone Vattenfall Europe Transmission erfolgt am 7. Februar. Der Handel in dieser Regelzone wird erstmals am kommenden Montag für den Liefertag Dienstag möglich sein. Voraussetzungen für den Strombezug oder die Stromlieferung in diesem Gebiet sind ein gültiger Bilanzkreisvertrag mit Vattenfall Europe Transmission und die rechtzeitige vorherige Abstimmung mit EEX.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Vattenfall stärkt Intraday-Handel an der EEX

    Als erster Übertragungsnetzbetreiber wickelt die Netzgesellschaft des Energiekonzerns Vattenfall künftig Intraday Geschäfte an der EEX ab und schafft somit eine weitere Grundlage zur effizienten Erfüllung der TSO Aufgaben. Systemführung un Energiemanagement ist jetzt organisatorisch getrennt.

  • Hochspannungsleitung

    Auch Strompreise in Berlin und Hamburg steigen (Upd.)

    Wie bereits Ende des Jahres vermutet, werden auch die Strompreise in Berlin und Hamburg steigen. Wie heute bekannt wurde, hat Vattenfall bei den Preisgenehmigungsbehörden in Haupt- und Hansestadt Anträge auf eine Erhöhung der Strompreise zum 1. Mai 2006 für Privat- und Gewerbekunden gestellt.

  • Hochspannungsleitung

    VIK-Strompreisindex für Januar 2003

    Der VIK–Strompreisindex ist im Dezember 2002 weiter gestiegen. Das ist insbesondere auf steigende Großhandelspreise an der Strombörse EEX zurückzuführen. Basis des VIK-Strompreisindex sind die Großhandelspreise der EEX sowie die Netznutzungsentgelte der sechs Regelzonennetzbetreiber.

  • Hochspannungsleitung

    Handelsblatt: Vattenfall Europe streicht 4000 Stellen

    Die angespannte wirtschaftliche Lage betrifft auch die Beschäftigen in der Energiewirtschaft. Wie Vattenfall Europe-Vorstandsmitglied Joachim Lubitz gestern in Stockholm mitteilte, sollten 4000 Stellen in Verwaltung und Produktion gestrichen werden. Das ist Teil eines Sparplans, mit dem die Kosten pro Jahr um 500 Millionen Euro gesenkt werden sollen.

  • Stromnetz Ausbau

    Vattenfall Europe AG ins Handelsregister eingetragen

    Gestern ist die Vattenfall Europa AG offiziell in das Handelsregister eingetragen worden. Somit kann das Energieunternehmen, dem neben der Hamburger HEW auch die Berliner Bewag angehört, seine Tätigkeit aufnehmen. Die Vattenfall Europe AG führt als Holding die Spartengesellschaften in den Geschäftsfeldern Bergbau und Erzeugung, Energiehandel, Übertragungsnetz, Vertrieb und Wärme.

Top