Statistik

EEX-Handelsvolumen im September: 24,4 Terawattstunden

Im September 2003 wurde an der Strombörse European Energy Exchange (EEX) in Leipzig insgesamt ein Volumen von 24,4 Terawattstunden gehandelt. Davon entfielen auf den Spotmarkt insgesamt 3 992 115 Megawattstunden. Am Auktionsmarkt wurden 3 916 755 Megawattstunden umgesetzt, am kontinuierlichen Blockhandel 75 360 Megawattstunden.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Am Terminmarkt sind im September 20,4 Terawattstunden gehandelt worden. Vom Handelsvolumen entfielen 15,5 Terawattstunden auf Jahreskontrakte. Der Umsatz bei Quartalskontrakten betrug 2,8 Terawattstunden, bei Monatskontrakten 2,1 Terawattstunden. Im Terminmarkthandelsvolumen sind in diesem Monat 14,4 Terawattstunden aus dem OTC-Clearing enthalten. Per 30.09.2003 beträgt das Open Interest demnach 49,7 Terawattstunden.

An der European Energy Exchange handeln 111 Unternehmen aus 12 Ländern. Die Stadtwerke Leipzig GmbH hat im September den Handel am Terminmarkt aufgenommen. AEP Energy Service Limited London hat sich vom Handel abgemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gold als Geldanlage

    Energiehandel wird ab Oktober stärker kontrolliert

    Beim Energiehandel fließen Milliarden über die Tische großer Konzerne. Bisher gab es keine größere Kontrollinstanz, welche die Geldströme überwacht hätte. Ab Oktober wird sich das ändern: Dann wacht die Energieregulierungs-Agentur ACER über den Energiemarkt.

  • Stromnetz Ausbau

    Strombörse EEX sieht sich in der Champions League

    Die in Leipzig ansässige Europäische Energiebörse EEX hat im ersten Halbjahr 2010 in allen Bereichen kräftig zugelegt. Das diesjährige Handelsvolumen entspricht nach den Worten des EEX-Finanzvorstandes Iris Weidinger etwa dem Stromverbrauch eines Landes wie Schweden.

  • Strom sparen

    EEX Handelsvolumen im August: Über 35 Terawattstunden

    35,3 Terawattstunden Strom wurden im August auf an der European Energy Exchange in Leipzig gehandelt. Der Umsatz bei Quartalskontrakten betrug 3,5 Terawattstunden, bei Monatskontrakten 2,6 Terawattstunden. An der European Energy Exchange handeln 112 Unternehmen aus zwölf Ländern.

  • Strom sparen

    EEX Handelsvolumen im Juni mit Höchstumsätzen

    Für den Monat Juni verzeichnete die deutsche Strombörse in Leipzig Höchstumsätze. Es wurde insgesamt ein Volumen von 53,7 Terawattstunden gehandelt. Davon entfielen auf den Spotmarkt insgesamt 3.659.490 Megawattstunden. Am Auktionsmarkt wurden 3.544.278 Megawattstunden umgesetzt, am kontinuierlichen Blockhandel 115.212 Megawattstunden.

  • Stromtarife

    EEX-Börsenrat: "Grenzübergreifende Ausrichtung"

    Dr. Jacques Piasko, Geschäftsleitungsmitglied der schweizerischen EGL, ist am gestrigen Donnerstag als Vorsitzender des Börsenrats der European Energy Exchange AG bestätigt worden. Zu seinem Stellvertreter wurde VDEW-Präsident Dr. Werner Brinker gewählt. Weitere Stellvertreter sind Peter Lintzel (Stadtwerke Leipzig) und Hermann Ineichen (BKW FMB Energie).

Top