Statistik

EEX Handelsvolumen im Januar

Die deutsche Strombörse EEX startet mit einem Höchstumsatz am Spotmarkt ins neue Jahr - insgesamt wurden im Januar 5,23 Millionen Megawattstunden gehandelt. Am Auktionsmarkt wurden 5,21 Millionen Megawattstunden umgesetzt, am Terminmarkt indes wurden im Januar 29,3 Terawattstunden gehandelt. 110 Länder aus 13 Ländern handeln derzeit an der EEX.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Für den Januar 2004 verzeichnete die European Energy Exchange (EEX) Höchstumsätze am Spotmarkt. Insgesamt wurde am Spotmarkt im Januar das Rekordvolumen von 5.234.687 Megawattstunden gehandelt. Davon wurden am Auktionsmarkt 5.215.607 Megawattstunden umgesetzt, am kontinuierlichen Blockhandel 19.080 Megawattstunden. Für den Liefertag 30.01.2004 wurde ein Tagesrekord von 200.657 Megawattstunden erzielt.

Am Terminmarkt sind im Januar 29,3 Terawattstunden gehandelt worden. Vom Handelsvolumen entfielen 21,7 Terawattstunden auf Jahreskontrakte. Der Umsatz bei Quartalskontrakten betrug 4,6 Terawattstunden, bei Monatskontrakten 3,0 Terawattstunden. Im Terminmarkthandelsvolumen sind in diesem Monat 17,1 Terawattstunden aus dem OTC-Clearing enthalten. Per 30.01.2004 beträgt das Open Interest 68,8 Terawattstunden. Das gehandelte Gesamtvolumen belief sich im Januar 2004 auf 34,5 Terawattstunden.

An der European Energy Exchange handeln 110 Unternehmen aus 13 Ländern. Markedskraft Danmark A/S und WestLB haben sich im Januar vom Handel abgemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    Strombörse EEX teilt Handelsergebnisse für Januar mit

    Am Donnerstag hat die European Energy Exchange (EEX) ihre im Januar erzielten Handelsergebnisse für Erdgas und CO2-Emissionsrechte kommuniziert. Weiterhin nannte die EEX aktuelle Zahlen für die deutsch-französischen Tochterunternehmen EPEX Spot SE und EEX Power Derivatives.

  • Hochspannungsleitung

    EEX-Handelsergebnisse und Neuzulassungen im Juni

    Im Juni 2009 wurde an der Leipziger Strombörse EEX im Stromhandel insgesamt ein Volumen von 93,3 Terawattstunden umgesetzt - deutlich weniger als im Vorjahresmonat. Vom gesamten Handel entfielen auf den Strom-Spothandel insgesamt 11.812.940 MWh.

  • Stromtarife

    EEX: Jahreshandelsvolumen mehr als verdoppelt

    Die Strombörse European Energy Exchange (EEX) blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück: Am Spot- und Terminmarkt wurden insgesamt 391 Terawattstunden (Twh) gehandelt - das ist mehr als doppelt so viel wie noch im Jahr 2002. Mit 112 Teilnehmern aus 13 Ländern ist die EEX mittlerweile die teilnehmerstärkste Strombörse Kontinentaleuropas.

  • Hochspannungsmasten

    EEX handelt über 30 Terawattstunden im Dezember

    Auch im Dezember waren 112 Unternehmen an der deutschen Strombörse in Leipzig aktiv und haben insgesamt über 30 Terawattstunden Strom gehandelt. Auf den Spotmarkt entfielen davon über 4,7 Millionen Megawattstunden, auf den Auktionsmarkt über 4,6 Millionen Megawattstunden. Am Terminmarkt wurden im Dezember 26,2 Terawattstunden gehandelt.

  • Hochspannungsmasten

    EEX-Handelsvolumen im September: 24,4 Terawattstunden

    Im September 2003 wurde an der Strombörse European Energy Exchange (EEX) in Leipzig insgesamt ein Volumen von 24,4 Terawattstunden gehandelt. Davon entfielen auf den Spotmarkt insgesamt 3 992 115 Megawattstunden. Am Auktionsmarkt wurden 3 916 755 Megawattstunden umgesetzt, am kontinuierlichen Blockhandel 75 360 Megawattstunden.

Top