EEX: 377.668 Megawattstunden Strom im September gehandelt

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die Strombörse European Energy Exchange (EEX) hat am heutigen Freitag die Umsatzzahlen für den September vorgelegt. Im September wurden 377.668 Megawattstunden Strom an der EEX gehandelt. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einer Steigerung um rund 23 Prozent - im August waren es nämlich "nur" 305.952 Megawattstunden.



Von den Umsätzen entfielen 97.168 Megawattstunden auf den Handel von Einzelstunden und 180.500 Megawattstunden auf den Handel von Blöcken. Beim Handel von Blöcken entfielen 139.404 Megawattstunden auf Spitzenlast und 141.096 Megawattstunden auf Grundlast.



Die Preise bei den Spitzenlastblöcken betrugen im volumengewichteten Tagesdurchschnitt im September 32,35 Euro pro Megawattstunde und bewegten sich zwischen 38 und 27,2 Euro pro Megawattstunde. Beim Handel mit Grundlastblöcken bewegten sich die Preise zwischen 10,6 und 29 Euro pro Megawattstunde; bei den Einzelstunden betrugen die Tagesdurchschnittspreise zwischen 10,03 und 37,06 Euro je Megawattstunde.

Das könnte Sie auch interessieren
Top