Alles drin

EDMlive: Schleupen zeigt optimierten Beschaffungsprozess

Am 16. und 17. September findet in Nürnberg der Fachkongress "EDMlive" statt. Dort wird die Schleupen AG zeigen, wie sich mit Hilfe des Energiedatenmanagements die Energiebeschaffung optimieren lässt. Im Mittelpunkt dabei steht das Modul Schleupen.EL, das vollintegriert mit dem Abrechnungssystem zusammenarbeitet.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Wie sich mit Hilfe des Energiedatenmanagements die Energiebeschaffung optimieren lässt, zeigt die Schleupen AG auf dem VDN/VDEW-Fachkongress "EDMlive 2002" am 16. und 17. September in Nürnberg. Im Mittelpunkt dabei steht das Modul Schleupen.EL (Energie-Logistik), eines der wenigen Systeme für das Energiedatenmanagement, das vollintegriert mit dem Abrechnungssystem zusammenarbeitet.

Abgebildet wird auf der EDMlive der gesamte Beschaffungsprozess, von der Übernahme der Zählerdaten über die Verbrauchsprognose, den Abgleich mit den Vertragsdaten und weiteren Informationen aus dem CS.VA-Abrechnungsmodul bis hin zum Portfoliomanagement und dem anschließenden Versand von Fahrplänen. Als Mitglied der EDNA-Initiative wirkt Schleupen aber auch aktiv am Kongressprogramm mit. So moderiert Bernhard Mildebrath, bei Schleupen verantwortlich für den Bereich "Energiedatenmanagement" den Workshop "Daily Trade – Optimierungspotenziale bei der Beschaffung". In diesem Workshop soll vor allem die Frage diskutiert werden, wie sich mit der Automatisierung des Datenaustausches sowie durch die Integration der beteiligten IT-Lösungen sowohl innerhalb des Unternehmens als auch zwischen den Marktteilnehmern Effizienzsteigerungen und Einsparungseffekte erzielen lassen.

Top