Großer Erfolg

EDM live wird VDEW Fachkongress

Das Live-Szenario mit Geschäftsprozessen über verschiedene Software-Systeme hinweg soll zentraler Bestandteil des künftigen VDEW-Fachkongresses "Energiedaten-Management-Live" bleiben.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Neben den Fachkongressen "Netzbetrieb" (Kabeltagung) und "Zählen-Messen-Prüfen" wird "Energiedaten-Management live" ("EDM live") künftig als zentraler jährlicher Kongress veranstaltet. Darauf haben sich jetzt der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) und die EDNA-Initiative verständigt. Den Ausschlag für diese Entscheidung gab der große Erfolg der gleichnamigen Fachtagung im September 2001 in Hannover.

Das Konzept, die Fachtagung inhaltlich mit einem Live-Szenario einer Ausstellung zu verknüpfen, bei dem Geschäftsprozesse über 20 Software-Lösungen hinweg gezeigt wurden, war bei den etwa 250 Teilnehmern auf große Resonanz gestoßen. Das Live-Szenario soll deswegen auch künftig ein zentraler Bestandteil des Fachkongresses bleiben und auf weitere Geschäftsprozesse sowie Anwendungsbereiche ausgedehnt werden. Gleichzeitig sollen neben der bisherigen Zielgruppe (Fachleute aus den Bereichen IT und Energiedatenmanagement) künftig verstärkt auch die Entscheider aus der Energiewirtschaft sowie der Industrie angesprochen werden. Dazu werden Beiträge ins Programm aufgenommen, die am praktischen Beispiel zeigen, welchen betriebswirtschaftlichen Nutzen der Einsatz von IT-Systeme rund um das EDM auf der Basis automatisierter Geschäftsprozesse mit den anderen Marktteilnehmern mit sich bringt. Zu der nächsten Veranstaltung, die wie die EDM-live-Fachtagung wieder vom VWEW Energieverlag Frankfurt organisiert wird und im Herbst 2002 stattfinden soll, erwarten der VDEW und die EDNA-Initiative mehr als 350 Fachbesucher und rund 40 Aussteller.

Ähnlich wie auf der VDEW-Kabeltagung, die im Dezember erstmals unter dem Titel "Fachkongress Netzbetrieb" durchgeführt wird, sollen bei "EDM live" auf der einen Seite sehr praxisnahe Workshops angeboten werden, die sich direkt an die technisch orientierten Fachbesucher richten. Auf der anderen Seite werden parallel dazu in Vorträgen die allgemeinen Trends auf dem Markt, Erfahrungsberichte von Anwendern, Referate zu internationalen Entwicklungen sowie technologische Themen diskutiert. Das Live-Szenario soll wieder aktiv in das Vortragsprogramm eingebunden und noch weiter ausgebaut werden. Dabei stehen nicht nur das Energiedaten-Management im engeren Sinne im Mittelpunkt, sondern das gesamte Spektrum der Geschäftsprozesse zwischen den Marktteilnehmern in der Energiewirtschaft – von der Akquisition bis zu Verträgen mit Kunden, vom Zähler bis zur Abrechnung und von der Stromproduktion bis zum Trading.

Das könnte Sie auch interessieren
Top