Sparsam und umweltfreundlich

EcoTopTen: Sparsame Kühl- und Gefriergeräte im Überblick

Das Freiburger Öko-Institut hat sparsame und umweltfreundliche Kühl- und Gefriergeräte zu akzeptablen Preisen in einem kompakten Überblick zusammengestellt. Ausschließlich empfohlen werden Geräte der Effizienzklasse A++, da mittlerweile alle Geräte in diesem Segment mit A klassifiziert werden.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Freiburg (red) - Ab sofort ist die neue EcoTopTen-Marktübersicht des Freiburger Öko-Instituts zu Kühl- und Gefriergeräten online verfügbar. Sie soll Verbrauchern einen kompakten Überblick über besonders sparsame und umweltfreundliche Geräte zu akzeptablen Preisen bieten und empfiehlt ausschließlich Modelle der Energieeffizienzklasse A++.

"Bei Kühl- und Gefriergeräten ist eine Auszeichnung mit A schon lange nicht mehr Spitze", erläuterte Ina Rüdenauer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Öko-Institut. Neuerdings würden sogar Discounter Kühl- und Gefrierschränke der - vermeintlich besten - Effiziensklasse A anbieten. Hintergrund: Ursprünglich reichte die Einteilung der Energieeffizienzklassen von A bis G. Weil die Geräte seitdem aber immer effizienter, die Kriterien jedoch noch nicht verschärft wurden, genügen heute bereits die meisten Modelle den Anforderungen der Klasse A.

Dafür seien die Unterschiede innerhalb der A-Klasse immer größer geworden: "Die Spitzengeräte verbrauchen mittlerweile bis zu 45 Prozent weniger Energie als die schlechtesten Geräte dieser Kategorie", betonte Rüdenauer. Damit Verbraucher diese deutlich effizienteren Geräte erkennen, wurde die Skala daher 2004 um die beiden Klassen A+ und A++ erweitert. Und: Ein Blick auf den Energieverbrauch lohnt sich für die Haushaltskasse, denn Kühl- und Gefriergeräte laufen im Dauerbetrieb. Bei Geräten der Energieeffizienzklasse A oder B, die einen wesentlich höheren Energieverbrauch haben, kann sich ein verlockend günstiger Kaufpreis später mit hohen jährlichen Stromkosten rächen.

EcoTopTen bietet eine Marktübersicht über die effizientesten Kühlschränke, Kühl-Gefrierkombis, Gefriertruhen und Gefrierschränke, sortiert nach ihrem Nutzinhalt. Da sie sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Größe nicht direkt vergleichen lassen, wird auf ein Ranking verzichtet - alle EcoTopTen-Geräte seien ökologische Spitzenprodukte am Markt, teilte das Öko-Institut mit.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Teurer Strom und hoher Verbrauch: Ostdeutsche zahlen mehr für Energie

    Die Strompreise und der Energieverbrauch beeinflussen maßgeblich, was am Ende auf der Stromrechnung veranschlagt wird. Vergleicht man die Bundesländer miteinander, zahlen Ostdeutsche aufgrund beider Faktoren häufig mehr für ihren Strom.

  • Hochspannungsleitung

    Was Stromsparen schon im Kleinen bewirkt

    Wo Geräte auf Standby oder im Dauereinsatz sind, geht viel Energie verloren. Dass Energie sparen aber nicht unbedingt Knowhow und Zusatzkosten erfordert, sondern vielmehr Umdenken, zeigt ein Beispiel aus einer Bremer Arztpraxis. Dort haben neue Routinen zu erheblichen Einsparungen geführt.

  • Stromtarife

    Initiative EnergieEffizienz: Alte Kühlgeräte austauschen

    Der alte Kühlschrank von Oma ist immernoch gut genug für die erste Studentenbude oder als Ausweichmöglichkeit im Partykeller?! Sicher, aber oftmals verbraucht er drei mal so viel Strom wie ein neues Gerät der günstigsten Effizienzklasse. Daher lohnt es sich, den Stromverbrauch im Auge zu behalten.

  • Strom sparen

    EnergieEffizienz: Stromverbrauch von Haushaltsgeräten jetzt online prüfen

    Um dauerhaft Geld zu sparen, sollten Verbraucher beim Neukauf von Haushaltsgeräten auf energieeffiziente Produkte achten. Dafür bietet die Website der Initiative EnergieEffizienz ab sofort einen neuen Service: Eine Datenbank vergleicht das Einsparpotenzial von Haushaltsgeräten verschiedener markengängiger Modelle.

  • Strompreise

    Wofür Haushalte Strom verbrauchen und wie man ihn sparen kann

    Wohin fließt der Strom? Diese Frage stellte sich die NaturEnergie AG und stellte die wichtigsten Haushaltsbereiche zusammen: Heizen, Warmwasser, Kühlen und Gefrieren - das sind die größten "Energiefresser". Stromsparen ist ansonsten gar nicht so schwer - und es hilft vor allem, Kosten zu senken.

Top