EconTrade vermittelt Sächsischem Handwerk Strom von Zeus

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Firma EconTrade Deutschland GmbH, Zittau, hat in Zusammenarbeit mit dem Gesamtverband des Sächsischen Handwerks ein Angebot für den kostengünstigen Bezug von Elektroenergie ausgehandelt. Als Lieferant wurde die ZeusStrom AG ausgewählt, die die günstigsten Konditionen anbot.


Bei einer Mitgliederzahl von 500 Betrieben in der Einkaufsgemeinschaft werden Preise von 15,2 Pfennig die Kilowattstunde realisiert und das inklusive Messkosten und Konzessionsabgabe, jedoch zuzüglich der gesetzlichen Öko- und Mehrwertsteuer. Der Preis gilt zudem ohne eine monatliche Grundgebühr. Auch eine Vermittlungsgebühr wurde für diesen Vertragsabschluss nicht gefordert.


Der Geschäftsführer des Gesamtverbandes des Sächsischen Handwerkes, Dr. Burkhardt, sagte: "Die Marktentwicklung der letzten Monate zeigte, dass unsere Mitgliedsunternehmen generell von den sinkenden Strompreisen profitieren. Durch die Einkaufsgemeinschaft, die nur für Handwerksbetriebe unserer Mitgliedsverbände offen steht, konnten wir aber ein Angebot verhandeln, das noch deutlich unter den gegenwärtigen marktbesten Angeboten liegt."


Dr. Markus Reichel, Geschäftsführer der EconTrade Deutschland GmbH, fügt hinzu: "Sicherlich sind in den letzten Monaten die Stromverbraucher, gerade in Ostdeutschland, erheblich durch die Vielzahl auf sie einströmender Informationen verunsichert worden. Wir bemühten uns, ein transparentes und einfaches Angebot für unsere Kunden zu verhandeln. Sollte aus rechtlichen Gründen im Einzelfall die Durchleitung zu einem Kunden nicht möglich sein, so ist kein Schaden für ihn zu erwarten."


Der Strompool ist zunächst für vier Monate für die Aufnahme neuer Mitglieder geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Top