EBV-Unternehmensgruppe aus Oldenburg bietet Beteiligung an Windparks

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
In Bockenem, südöstlich von Hildesheim, und in der Gemeinde Aerzen im Landkreis Hameln-Pyrmont haben die Arbeiten zur Errichtung von zwei Windparks der Oldenburger EBV-Unternehmensgruppe begonnen. Im Windpark Bockenem werden fünf, im Windpark "Lachemer Forst" drei Windenergieanlagen mit einer Leistung von je 1,5 Megawatt errichtet. In beiden Projekten kommen Anlagen des Typs Enron Wind 1.5s zum Einsatz.


Für das Windenergieprojekt in Bockenem bietet die EBV über ihre Vertriebsgesellschaft carpe Solem GmbH eine Beteiligungsmöglichkeit für ökologisch orientierte Anleger mit einer Mindestbeteiligung ab 10 000 Euro an. Einwohner der anliegenden Gemeinden können sich bereits ab 2500 Euro an dem Umweltprojekt beteiligen. Die Finanzierung des Vorhabens erfolgt über einen Fonds, der noch eine weitere Windenergieanlage in Aerzen-Reinerbeck umfasst. Diese Einzelanlage vom Typ Enron Wind 1.5sl wird Anfang 2001 errichtet. Das Investitionsvolumen für den Windpark Bockenem/Aerzen-Reinerbeck beträgt etwa 12,5 Millionen Euro, finanziert wird das Projekt mit einem Eigenkapitalanteil von gut 3 Millionen Euro.


Die Betreibergesellschaft, die EBV Windpark Bockenem GmbH & Co. Betriebs-KG, erwartet auf Grundlage des Windgutachtens, dass die sechs Windenergieanlagen in Bockenem und Aerzen-Reinerbeck pro Jahr mehr als 17,6 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Dies entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von über 5000 Haushalten durchschnittlicher Größe. Mit dem Projekt wird der Ausstoß von jährlich etwa16 400 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid vermieden.


Weitere Infos über eine Beteiligung im Wind- und Solarbereich bietet die EBV unter www.ebv-gruppe.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top