In Borken und im Raum Dillenburg

EAM baut zwei Biomassekraftwerke

Die EAM EnergiePlus GmbH treibt die Erzeugung von Strom aus regenerativen Quellen weiter voran. Demnächst werden zwei Kraftwerke gebaut, die aus Holz Strom erzeugen sollen.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Zwei Projekte in Nord- und Mittelhessen zur Stromerzeugung aus Biomasse- aus nachwachsenden Energieträgern- will die EAM EnergiePlus GmbH (Kassel) bis Ende 2002 verwirklichen. Nach Angaben von Geschäftsführer Gerhard Hollstein sollen die umweltfreundlichen Anlagen, die jeweils etwa 30 000 Haushalte mit elektrischer Energie versorgen können, in Borken (Schwalm-Eder-Kreis) und im Raum Dillenburg (Lahn-Dill-Kreis) errichtet werden.

Die EAM EnergiePlus GmbH, ein Tochterunternehmen der Energie-Aktiengesellschaft Mitteldeutschland EAM und der egm Erdgas Mitteldeutschland GmbH, wird zur Verwirklichung der Projekte insgesamt nahezu 100 Millionen DM investieren. Hollstein unterstrich, dass bei dem Einsatz von Biomasse zur Stromerzeugung die Sicherung der Brennstoffversorgung und die aus logistischer Sicht damit eng verbundene Standortauswahl eine besondere Rolle spiele. Die EAM EnergiePlus GmbH habe die für zwei Standorte erforderlichen Holz-Brennstoffmengen, jeweils etwa 130 000 Tonnen normal feuchtes Holz, vertraglich mit Lieferanten aus der Region abgesichert. Der Geschäftsführer: "Für diese Standorte wird die Gesellschaft nun die Genehmigung zum Bau von jeweils einem Biomassekraftwerk mit einer elektrischen Leistung von etwa 15 Megawatt beantragen".

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    Ökostrom-Anteil übersteigt erstmals 25 Prozent

    Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung ist im ersten Halbjahr 2012 erstmals über die 25-Prozent-Marke geklettert. Mit insgesamt 67,9 Milliarden Kilowattstunden deckten Wind, Biomasse und Co. in den ersten sechs Monaten gut ein Viertel des deutschen Strombedarfs.

  • Hochspannungsmasten

    Energieriese RWE will "grüner" werden (Upd.)

    RWE will seine Stromerzeugung in den kommenden Jahren verstärkt auf erneuerbare Energien umstellen. Die aus Wind und Biomasse gewonnene Stromleistung soll sich gegenüber heute bis 2012 verdoppeln und bis 2020 nahezu verfünffachen.

  • Stromtarife

    Stromerzeugung: Erneuerbare Quellen legen kräftig zu

    80 Prozent der 4,6 Milliarden Kilowattstunden Strom, die das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2000 verbrauchte, stammen aus fossilen Energieträgern. Trotzdem hat sich die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen seit 1995 mehr als verachtfacht.

  • Hochspannungsleitung

    Bundesrat stimmt Biomasse-Verordnung zu

    Die Biomasse-Verordnung, ein Teil des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, ist jetzt vom Bundesrat genehmigt worden. Strom aus Biomasse wird nun mit 17 bis 20 Pfennig pro Kilowattstunde vergütet.

  • Strompreise

    Grundsteinlegung zum Umweltkontor-Biomasseheizkraftwerk Rothenburg

    Die Umweltkontor Renewable Energy AG legt heute in der Oberlausitz den Grundstein für das erste Biomasseheizkraftwerk, das auf der Basis des Sauerstoff-Schmelz-Verfahrens arbeitet.

Top