Wandern statt fahren

e5-Energieweg in Kufstein eröffnet

Die österreichische Stadt Kufstein ist um eine Attraktion reicher: Kürzlich wurde der "e5-Energieweg" offiziell eröffnet. Er soll eine Alternative zur Freizeitgestaltung mit dem Auto bieten. Es gehe dabei um die vordergründigen, materiellen, aber auch die subtilen Energieflüsse der Stadt, erläutert das Umweltbundesamt in Kufstein die Idee.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Der österreichische Ort Kufstein hat kürzlich den sogenannten "e5-Energieweg" eingeweiht. Mit ihm soll eine autofreie Freizeitgestaltung propagiert werden. Aus diesem Grund hat jeder Kufsteiner Haushalt einen neuen Stadtplan bekommen, der die zahlreichen Möglichkeiten der sanften Mobilität aufzeigt.

Der neue e5-Energieweg soll die persönliche Fitness fördern und fordern. Er biete zudem ein Gemeinschaftserlebnis mit der Familie, heißt es in einer Mitteilung des Kufsteiner Umweltbundesamts. Es gehe dabei um die vordergründigen, materiellen, aber auch die subtilen Energieflüsse der Stadt, wie Strom, Fernwärme, Wasser, Gastlichkeit, Freundschaft, Glaube, Heimatliebe oder Spiritualität. Der dahingehend überarbeitete Kufsteiner Stadtplan enthält auch Stadtbuslinien mit allen Haltestellen.

Top