Nur ohne

E.ON will CEZ nur ohne Temelin kaufen

Letzte Woche wurde bekannt, dass E.ON am tschechischen Stromversorger und Temelin-Betreiber CEZ interessiert ist. In der "Passauer Neuen Presse" stellte Unternehmenssprecher Haydn klar, dass Temelin nicht gekauft wird.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, sind sowohl E.ON als auch RWE am tschechischen Stromerzeuger CEZ interessiert. Der Betreiber des umstrittenen Atomkraftwerks Temelin soll privatisiert werden.

In der heutigen Ausgabe der "Passauer Neuen Presse" konkretisierte E.ON-Sprecher Erwin Haydn die Pläne des deutschen Stromkonzerns. Ein Kauf käme nur dann in Frage, wenn Temelin nicht im Paket enthalten sei: "Beteiligungen an der CEZ, zu denen das Kernkraftwerk Temelin gehört, werden wir aber nicht kaufen", stellte Haydn gegenüber der Zeitung klar.

Top