Thüga-Folgen

E.ON verkauft seine HSE-Beteiligung

Der Energieversorger E.ON trennt sich von seinem 40-Prozent-Anteil an der HEAG Südhessische Energie AG (HSE). Die Beteiligung werde für 305 Millionen Euro an den Mehrheitsaktionär des Darmstädter Regionalversorgers, die HEAG Holding AG, verkauft, wie E.ON am Montag mitteilte.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt/Main (ddp/red) - Diese halte bereits 53 Prozent an HSE und habe ein Vorkaufsrecht für den E.ON-Anteil.

Die Transaktion soll, vorbehaltlich der Zustimmung des E.ON-Aufsichtsrats und der zuständigen Darmstädter Behörden, im vierten Quartal abgeschlossen werden. E.ON trennt sich im Zuge des Verkaufs der Tochter Thüga von dem HSE-Anteil.

Die HSE ist ein regionaler Energie- und Infrastrukturdienstleister und den Angaben zufolge einer der führenden Ökostromanbieter Deutschlands. 2009 erwirtschaftete HSE eigenen Angaben zufolge einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    E.ON besiegelt Verkauf der Stadtwerke-Tochter Thüga

    Mit einem Milliarden-Deal haben deutsche Kommunen einen Teil der Strom- und Gasversorgung wieder komplett in Staatshand zurückgeholt. Der Vertrag zum Verkauf der Thüga-Gruppe ist unterzeichnet, wie der E.ON-Konzern am Freitag in Düsseldorf mitteilte.

Top