"Open Grid Europe"

E.on schiebt offenbar Verkauf des Gasnetzes an

Der Energiekonzern E.on macht offenbar mit dem Verkauf seines 12.000 Kilometer langen deutschen Gasnetzes Ernst. Derzeit würden die Banken für einen Veräußerungsprozess ausgewählt. Das Netz könnte mit bis zu 2,5 Milliarden Euro bewertet werden, hieß es.

Gasvergleich© by-studio / Fotolia.com

Düsseldorf/Frankfurt (dapd/red) - Das sagten mehrere Personen aus Unternehmens- und Bankenkreisen, die mit dem Stand der Vorbereitungen beim Gasanbieter vertraut sind, der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires.

Kein Kommentar von Konzernseite

Voraussichtlich Anfang 2012 solle der Verkauf der als "Open Grid Europe" firmierenden Gesellschaft formal gestartet werden. E.on wolle am liebsten das gesamte Netz abgeben. Ob es dazu kommt, scheint allerdings noch unklar. Der Strom- und Gasanbieter wollte die Informationen nicht kommentieren.

Gastarife vergleichen auf Tarife.de
Tipps und Ratgeber
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top