Ankündigung

E.ON Ruhrgas senkt Gaspreise

Zum Mai bzw. Juni wollen mehrere Regionalversorger des Konzerns ihre Gaspreise senken. E.ON Mitte und E.ON Bayern haben bereits bekannt gegeben, wie hoch die Ersparnis für die Haushalte ausfallen soll. Als Grund für die Preissenkung wurde der gesunkene Ölpreis genannt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Regensburg/Kassel (ddp/sm) - Der Energieversorger E.ON Bayern will seine Erdgaspreise um sieben Prozent senken. Zum 1. Mai fallen die Arbeitspreise um 0,48 Cent pro Kilowattstunde brutto, wie das Unternehmen am Mittwoch in Regensburg mitteilte. Zur Begründung führte E.ON den in den vergangenen Monaten gesunkenen Ölpreis an, an den der Gaspreis gekoppelt ist.

"Wir haben uns das Ziel gesetzt, uns durch eine moderate und faire Preisgestaltung im Feld der günstigeren Energieversorger zu etablieren", sagte der Vertriebsvorstand von E.ON Bayern, Stefan Vogg. Diese Position werde mit der neuerlichen Preissenkung beim Erdgas gefestigt. Das Unternehmen hatte die Gaspreise bereits zum Jahreswechsel gesenkt.

Von der Preissenkung zum 1. Mai profitieren den Angaben nach auch Kunden, die sich im vergangenen Oktober für eine Preisgarantie entschieden haben. E.ON verzichtet bei diesem Kundenkreis auf die mit dem Stabilitätsprodukt verbundene Einmalzahlung von 20 Euro.

Auch Kunden des in Kassel ansässigen Energieversorgers E.ON Mitte können ab Mai mit sinkenden Ausgaben für Gas rechnen. Zum 1. Mai senkt das Unternehmen die Preise für Gas um 0,29 Cent pro Kilowattstunde netto, wie es am Mittwoch mitteilte. Für einen Haushalt, der im Jahr rund 30 000 Kilowattstunden verbraucht, bedeute das eine Entlastung in Höhe von 87 Euro netto.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gaspreis

    Preisunterschiede auf dem Gasmarkt werden größer

    Die Preisunterschiede zwischen dem teuersten und dem günstigsten verfügbaren Gastarif werden größer. Für den Beginn der Heizperiode haben über 80 Gasanbieter angekündigt, die Preise zu senken – um durchschnittlich 7,2 Prozent.

  • Gasvergleich

    Mehrere Energiefirmen kündigen Senkung der Gaspreise an

    Die Gaspreise sollen gleich bei mehreren Stadtwerken noch vor Beginn der Heizperiode fallen. Ankündigungen gab es beispielsweise von den Stadtwerken in Kiel und Wiesbaden.

  • Hochspannungsmasten

    Stadtwerke Wolfen GmbH senkt Erdgaspreise

    Der Preis für eine Kilowattstunde Erdgas werde ab April um 0,45 Cent gesenkt, informieren die Stadtwerke Wolfen. Je nach Verbrauch könne eine Familie mit durchschnittlichem Verbrauch so rund 90 Euro im Jahr sparen. Die Preissenkung ist eine Reaktion auf die entspannte Lage auf dem Weltenergiemarkt.

  • Strom sparen

    Mitgas senkt Gaspreise für Haushalte und Kleingewerbe

    Nach mehreren Erhöhungen senkt der Regionalversorger Mitteldeutsche Gasversorgung (Mitgas) in Sachsen-Anhalt zum 1. April die Gaspreise für Haushalts- und Kleingewerbekunden. Die Arbeitspreise würden sich brutto um 0,45 Cent je Kilowattstunde verringern, teilte das Unternehmen in Gröbers bei Halle mit.

  • Strom sparen

    Stadtwerke Garbsen: Strompreise steigen am 1. Februar

    Wie das Energieversorgungsunternehmen mitteilt, werden die Stadtwerke Garbsen die Strompreise im Allgemeinen Tarif und der Grundversorgung zum 1. Februar um rund 1,33 Cent brutto pro Kilowattstunde anheben. Grund seien vor allem die gestiegenen Großhandelspreise am Strommarkt.

Top