Investitionen nötig

E.ON rechnet mit Versorgungsknappheit in Europa

E.ON erwartet in den kommenden Jahren zunehmende Knappheiten bei der Stromversorgung in Europa. Diese Entwicklung erfordere erhöhte Investitionen in die Erzeugungskapazität, hieß es am Mittwoch beim jährlichen Kapitalmarkttag des Düsseldorfer Versorgers.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp-nrw/red) - Die Kapazitätsüberhänge haben sich im Zuge der Wirtschaftskrise "dramatisch erhöht", wie es in einer im Internet veröffentlichten Präsentation heißt. Vor allem Industriekunden haben deutlich weniger Bedarf an Energie in Zeiten der Rezession.

Mittel- bis langfristig erwartet E.ON jedoch sinkende Überkapazitäten, da die Nachfrage mit der wieder anziehenden Wirtschaft steigen werde. Die vom Unternehmen prognostizierte Knappheit bei der Stromerzeugung ab 2015 wird den Angaben zufolge unter anderem dadurch beschleunigt, dass alte Kraftwerke vom Netz gehen müssen, vor allem in Großbritannien.

Das könnte Sie auch interessieren
Top