1,7 Milliarden Euro

E.ON/Powergen an britischem Netzbetreiber interessiert

E.ON will laut "Handelsblatt" den britischen Netzbetreiber Midlands Electricity übernehmen. 1,7 Milliarden Euro will E.ON-Chef Bernotat dafür ausgeben, die Kosten bei der englischen Tochtergesellschaft Powergen zu senken und die Rentabilität zu steigern. Kommentiert wurde die Transaktion bisher jedoch noch nicht.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Einem Bericht das "Handelsblatt" zufolge, will der Energiekonzern E.ON sein Geschäft in Großbritannien ausweiten und plant daher die Übernahme des Netzbetreibers Midlands Electricity durch die Tochtergesellschaft Powergen für umgerechnet 1,7 Milliarden Euro.

Wie die Zeitung weiter berichtet, hatte Scottish & Southern Energy monatelang über eine Übernahme von Midlands Electricity verhandelt, die Gespräche aber vor eineinhalb Wochen abgebrochen. Mit dem Netzbetreiber, der über 63 000 Kilometer Leitungsnetz verfügt, will E.ON die Kosten seines Tochterunternehmens Powergen senken und dessen Rentabilität steigern.

Weiterführende Links
Top