"Zutiefst unangemessen"

E.ON Großbritannien entschuldigt sich für flapsige Bemerkung

Der Energieriese E.ON hat sich in Großbritannien für die flapsige Bemerkung eines seiner Manager entschuldigt. Die Aussage, dass ein kalter Winter mehr Geld in die Kassen des Konzerns spüle, sei "zutiefst unangemessen" gewesen, sagte ein Sprecher der britischen Tochter E.ON UK am Mittwoch.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

London (AFP/sm) - "Wir möchten uns deshalb entschuldigen", fügte er hinzu. E.ON sei sich der Schwierigkeiten der Kunden angesichts der hohen Kraftstoffpreise bewusst und verstehe "voll und ganz, warum die Menschen das nicht lustig finden".

Der Chef der Stromhandelssparte von E.ON UK, Mark Owen-Lloyd, hatte am Mittwoch auf die Frage, wie sich ein harter Winter auf die ohnehin schon hohen Energiepreise auswirken werde, geantwortet: "Er wird uns mehr Geld bringen." Dies sorgte für einen Aufschrei von Verbraucherschützern.

Top