E.ON Energie will Mehrheit an Sydkraft

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
E.ON Energie hat heute über ihre Tochter E.ON Scandinavia von vier schwedischen Kommunen 5,3 Prozent des Kapitals und 8,5 Prozent der Stimmen an der Sydkraft AB, Malmö, übernommen. Der Kaufpreis für die 10 123 272 Klasse A Aktien beträgt 272 Millionen Euro. Die Beteiligung von E.ON Energie an Sydkraft steigt damit auf insgesamt 29,4 Prozent des Kapitals und 42,8 Prozent der Stimmen.


E.ON Energie wird nun binnen vier Wochen für die außenstehenden Aktien der Sydkraft ein öffentliches Übernahmeangebot machen. E.ON Energie hält sich an die schwedischen Übernahmeregelungen, wonach ein Käufer von schwedischen Unternehmen ein Übernahmeangebot zu unterbreiten hat, wenn der Anteil am Unternehmen 40 Prozent der Stimmrechte überschreitet. Es ist das Ziel von E.ON Energie die Kontrollmehrheit an Sydkraft zu erreichen. Das Angebot steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Wettbewerbsbehörden; ein Antrag wird in den nächsten Tagen bei der EU Kommission eingereicht.


Hans Dieter Harig, Vorstandsvorsitzender der E.ON Energie: "Mit dem Erwerb der Mehrheit an der Sydkraft wollen wir unsere Position auf dem wichtigen schwedischen Energiemarkt nachhaltig stärken. Unser Engagement bei Sydkraft wird ein tragfähiges Fundament sein für weiteres Wachstum und Expansion als ein European Power House." Sydkraft ist das größte private Energieversorgungsunternehmen in Schweden und nach der staatlichen Vattenfall das zweitgrößte EVU. Das Unternehmen versorgt etwa eine Million. Kunden mit Strom, Gas und Wärme. Der Stromabsatz betrug zuletzt knapp 30 Milliarden Kilowattstunden, der Umsatz lag bei etwa 1,7 Milliarden Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Top