E.ON Energie gibt Gebot für Sydkraft-Aktien bekannt

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
E.ON Energie hat heute das Übernahmeangebot für die außenstehenden Sydkraft-Aktien bekannt gegeben. Das Angebot, das über die 100-prozentige-Tochter E.ON Scandinavia vorgelegt wird, beträgt 240 Schwedenkronen (SEK) für Aktien der Serie A und 200 SEK für Aktien der Serie C. Bereits jetzt hält das Tochterunternehmen E.ON Energie einen Anteil von nahezu 30 Prozent.


Die höchsten Preise, die von E.ON Energie seit Juni 2000 für den Erwerb von Sydkraft-Aktien gezahlt wurden, waren 240 SEK für Aktien der Serie A und 187 SEK für Aktien der Serien C. Das Angebot steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Wettbewerbsbehörden. Ein Antrag wurde bereits bei der EU-Kommission eingereicht. Die Preise, die zuletzt am 9. Januar 2001 an der Stockholmer Börse für Sydkraft-Aktien gezahlt wurden, betrugen 148 SEK pro A-Aktie und 147 SEK pro C-Aktie. Bezogen auf diese Preise enthält das Angebot von E.ON Energie einen Aufpreis von 62,2 Prozent für A-Aktien und 36,1 Prozent für C-Aktien. Die schwedische Börsenkommission hat auf Nachfrage von E.ON Energie erklärt, dass ein Angebot von SEK 240 für A-Aktien und 200 SEK für C-Aktien gängiger Marktpraxis nicht widerspricht.


E.ON Energie erwartet, etwa in der zweiten Märzhälfte von der EU-Kommission eine Notifizierung für die Erwerbszustimmung zu erhalten. Eine endgültige Entscheidung kann jedoch später erfolgen. Das Unternehmen will durch die Übernahme aller Aktien die Kontrollmehrheit an Sydkraft erreichen und seine Position auf dem skandinavischen Energiemarkt nachhaltig stärken. Das Engagement von E.ON Energie bei Sydkraft bildet ein tragfähiges Fundament für weiteres Wachstum und Expansion als ein "European Power House". Die aktuelle Beteiligung von E.ON Energie an Sydkraft beträgt 29,4 Prozent des Kapitals und 42,8 Prozent der Stimmen. Darüber hinaus ist geplant, weitere 15,8 Prozent des Kapitals und 2,7 Prozent der Stimmen an Sydkraft von den Hamburgischen Electricitäts-Werken (HEW) zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top