Pläne

E.ON baut in Texas größten Windpark der Welt

Der deutsche Energiekonzern E.ON hat im texanischen Roscoe die ersten beiden Abschnitte des weltgrößten Windparks in Betrieb genommen. Fortan werde dort eine Leistung von mehr als 335 Megawatt erzeugt, mit der rund 100 000 Haushalte mit Strom versorgt werden könnten.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp/sm) - Das sagte ein Unternehmenssprecher am Montag in Düsseldorf. Wenn Mitte 2009 auch die beiden anderen Abschnitte ans Netz gehen, erreichen die 627 Windturbinen eine Gesamtleistung von mehr als 781 Megawatt. Damit könnten rund 265 000 Haushalte mit Energie versorgt, hieß es.

Weltweit beläuft sich die Windkraftkapazität der Konzerntochter E.ON Climate & Renewable den Angaben zufolge auf rund 1800 Megawatt. Insgesamt betreibt das Unternehmen sechs Windparks in den USA, fünf davon im Bundesstaat Texas. Diese erzeugen bislang eine Leistung von knapp 727 Megawatt.

Bis 2010 will E.ON sechs Milliarden Euro in den Ausbau Erneuerbarer Energien investieren. Ziel sei es, ohne Berücksichtigung der Wasserkraft im Jahr 2015 eine Kapazität von mindestens 10 000 Megawatt zu erzielen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Tagebau

    Stiftung: Ohne Subventionen wäre Kohlestrom viel teurer

    Einer Studie zufolge erhält die Kohleindustrie etwa zehn Milliarden Euro jährlich aus Steuergeldern. Nur die Atomindustrie werde in der EU noch stärker gefördert, so die Heinrich-Böll-Stiftung. Ohne die Zuwendungen wäre der Strom aus Kohlekraft deutlich teurer.

  • Naturstrom

    EEG-Reform: Neue Regeln für Windenergie geplant

    Für die Windenergie wird es mit der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes im kommenden Jahr Änderungen bei der Förderung geben. Ähnlich wie es bereits für den Sonnenstrom gilt, soll die Höhe der Förderung über Ausschreibungen festgelegt werden.

  • Stromtarife

    Weltweit größte Windenergiemesse in Husum gestartet

    Im schleswig-holsteinischen Husum hat am Dienstag die Windenergiemesse "WindEnergy 2008" begonnen. Bis Samstag präsentieren sich in der Küstenstadt rund 750 Aussteller aus 35 Ländern. Die WindEnergy ist die wichtigste internationale Veranstaltung der Branche.

  • Strompreise

    Siemens liefert 500 Anlagen für E.ON-Windparks

    Der Technologiekonzern Siemens und der Energiekonzern E.ON haben ein umfangreiches und milliardenschweres Rahmenabkommen für die Lieferung von Windenergieanlagen geschlossen. Details zu den Kosten wurden auch auf ausdrückliche Nachfrage nicht genannt.

  • Strom sparen

    Grüne fordern mehr Rückenwind für die Windkraft

    Die Grünen fordern einen verstärkten Ausbau der Windkraft in Mecklenburg-Vorpommern. Die Landesregierung setze sich einseitig für den Bau des Kohlekraftwerks Lubmin ein, komme aber bei den erneuerbaren Energien nicht voran, so Landesgeschäftsführer Ulrich Söffker am Samstag in Schwerin.

Top