Investitionen

"e|cell"-Brennstoffzellenprojekt Hannover: Einmalig in Europa

Das erste seriennahe Brennstoffzellenkraftwerk in der 250-Kilowatt-Klasse soll ab Mitte 2003 in Hannover Strom und Wärme liefern. Das Demonstrationsvorhaben "e|cell" ist der letzte Schritt für die durch Siemens in den USA vorgesehene Serienfertigung. Im Rahmen eines Forschungs- und Messprogramms sollen Erfahrungen mit dem Betrieb gesammelt werden.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Mit dem ersten seriennahen Brennstoffzellenkraftwerk in der 250-Kilowatt-Klasse in Europa wollen die Stadtwerke Hannover AG und die E.ON Kraftwerke GmbH einen Beitrag zur Markteinführung dieser Technologie leisten. Durch das von der Siemens Westinghouse Power Corp. gelieferte System verlassen die sogenannten oxidkeramischen Brennstoffzellen den Labor- und Forschungsstatus in einer für Energieversorger, Gewerbe und Industrie interessanten Leistungsklasse. Das Demonstrationsvorhaben "e|cell" ist der letzte Schritt für die ab 2003 durch Siemens in den USA vorgesehene Serienfertigung.

Das Brennstoffzellensystem wird im Sommer 2003 im Kraftwerk Herrenhausen installiert. Es wird von den Stadtwerken Hannover betrieben und Strom und Wärme liefern. Im Rahmen eines umfangreichen Forschungs- und Messprogramms wollen die Stadtwerke Hannover und E.ON Kraftwerke vor allem Erfahrungen mit dem Betrieb dieses Brennstoffzellenkraftwerks sammeln. Die Investitionen für "e|cell" belaufen sich auf insgesamt 6,2 Millionen Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert das Projekt mit etwa drei 3 Millionen Euro, weitere 400 000 Euro gibt der Klimaschutzfond Hannover proKlima dazu.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gold als Geldanlage

    Energiehandel wird ab Oktober stärker kontrolliert

    Beim Energiehandel fließen Milliarden über die Tische großer Konzerne. Bisher gab es keine größere Kontrollinstanz, welche die Geldströme überwacht hätte. Ab Oktober wird sich das ändern: Dann wacht die Energieregulierungs-Agentur ACER über den Energiemarkt.

  • Strompreis

    VEA: Großes Sparpotenzial bei älteren Stromverträgen

    Die Strompreise sind in den vergangenen Monaten zwar gesunken, allerdings gibt es noch immer erhebliche Preisunterschiede bei den Stromanbietern, so eine Studie des VEA. Demnach zahlen vor allem Altkunden mehr für ihren Strom.

  • Stromtarife

    MVV Energie AG präsentiert sich auf der Hannover Messe

    Die Energiefachmesse "Energy 2002", die alljährlich unter dem Dach der Hannover Messe stattfindet, wirft ihre Schatten voraus: Auch der Mannheimer Energieversorger MVV wird auf der Messe vertreten sein und auf seinem 220 Quadratmeter großen Stand D38 in Halle 13 über das komplette Angebot des Multi-Utility-Konzerns informieren.

  • Stromtarife

    MVV baut Biomasse-Kraftwerk in Königs Wusterhausen

    Der Mannheimer Energieversorger MVV hat mit dem Bau eines Biomasse-Kraftwerks in Königs-Wusterhausen bei Berlin begonnen. Das Unternehmen plant außerdem vier weitere Kraftwerke.

  • Hochspannungsleitung

    Start der EnBW-Brennstoffzellenhybridanlage verzögert sich

    Weil eine Mikrogasturbine neu entwickelt werden muss, wird sich das amerikanisch-europäische Demoprojekt einer Ein-Megawatt-Brennstoffzellenanlage um mindestens ein Jahr verzögern. Geplant war die Inbetriebnahme für Herbst 2003.

Top