Zehn Jahre Strom

Dubioses Gewinnspiel verärgert N-ERGIE Kunden

In immer mehr Regionen taucht offensichtlich ein Gewinnspiel auf, bei dem es als Hauptpreis zwar zehn Jahre lang kostenlosen Strom zu gewinnen gibt, die Teilnehmer aber immer nur Verkaufsfahrten als "Trost"-Preise gewinnen. Jetzt hat sich auch die Nürnberger N-ERGIE AG davon distanziert - es gebe keinen Zusammenhang.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Nürnberg (red) - Bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft gehen in den vergangenen Monaten immer wieder Beschwerden über ein Gewinnspiel ein, in dem u.a. die Übernahme der Stromkosten für einen Zeitraum von zehn Jahren in Aussicht gestellt wird. Absender ist das Postfach einer nicht näher genannten Ziehungszentrale in Westkappeln.

Der Nürnberger Stromversorger weist nochmals darauf hin, dass er mit diesem Gewinnspiel nichts zu tun hat. Zwar werde die N-ERGIE AG nicht namentlich genannt, jedoch vermuten manche Kunden durch die Art des in Aussicht gestellten Gewinns den örtlichen Energieversorger als Absender, teilte das Unternehmen jetzt mit. Alle Kunden, die sich bei der N-ERGIE beschwert haben, berichteten, sie hätten den "siebten Preis" gewonnen. Beim Einlösen entpuppte sich dieser Preis laut Kunden als Verkaufsfahrt.

Bei allen Preisausschreiben der N-ERGIE Aktiengesellschaft - beispielsweise im Kundenmagazin "Meine N-ERGIE" - würden ausschließlich Sachpreise verlost, die den Gewinnern mit der Gewinnbenachrichtigung zugehen, beschrieb der N-ERGIE nochmals ihre Aktionen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreis

    Strompreis in zehn Jahren um 60 Prozent gestiegen

    Der Strompreis ist in den letzten zehn Jahren um rund 60 Prozent gestiegen, zeigt der Verbraucherpreisindex von Verivox. Hauptsächlich sind dafür die Preissteigerungen bei der EEG-Umlage verantwortlich. Ein Teil der Kosten aber ist ganz und gar vom Anbieter abhängig, weshalb sich ein Vergleich gerade jetzt lohnt.

  • Stromrechnung

    Höhere Strompreise in München, Nürnberg und Augsburg

    Einwohner von München, Nürnberg oder Augsburg müssen in diesem Jahr für Strom deutlich tiefer in die Tasche greifen als bisher. Die Mehrkosten für eine Modellfamilie liegen nach Angaben der Versorger im zweistelligen Euro-Bereich. Auch die Gaspreise steigen in manchen Orten.

  • Stromnetz Ausbau

    Elektrische Glühlampen – früher und heute

    Während vor 150 Jahren die Kosten für Glühlampen noch viel zu hoch waren, werden heute allein in Bayern im Dezember eineinhalb bis zwei Millionen Euro für die Weihnachtsbeleutung ausgegeben. N-ERGIE gibt Tipps, worauf beim Kauf von Lichterketten und defekten Lampen geachtet werden sollte.

  • Strom sparen

    N-ERGIE erleichtert Installateursuche

    Auf der Internetseite des Nürnberger Energieversorgers N-ERGIE AG können Interessierte nun auch einen geeigneten Installateur finden. In die Datenbank werden einfach Adresse und Postleitzahl eingegeben und anschließend werden die nächstgelegenen, ausgewählten Meisterbetriebe aufgelistet.

  • Stromtarife

    N-ERGIE nimmt neue Turbine für Flusskraftwerk in Betrieb

    Um eine Turbine mit Wasserkraft antreiben zu können, benötigt man einen Höhenunterschied zwischen Oberwasser und Unterwasser. In Hammer an der Pegnitz beträgt der Unterschied zwischen 2,80 und 3,00 Höhenmeter. Jede der beiden Turbinen in Hammer hat ein "Schluckvermögen" von 6500 Liter pro Sekunde.

Top