Alternative zu WLAN

DSL via Stromnetz: devolo-Produkte zum Sonderpreis

Vergünstigte devolo dLAN-DSL-Produkte gibt es ab sofort bei Planet DSL. Damit kann man alle Computer eines Haushaltes über das Stromnetz miteinander vernetzen. So kommen alle Computer eines Haushaltes mit DSL-Geschwindigkeit ins Internet, ohne dass zusätzliche Kabel verlegt werden müssen.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Hamburg (red) - Beim DSL-Provider Planet DSL wird ab sofort die devolo-MicroLink-dLAN-Hardware zu vergünstigten Preisen angeboten. Mit diesen dLAN-Produkten kann der DSL-Zugang, der oftmals im Hausflur zu finden ist, über das hausinterne Stromnetz bis zum Rechner verlängert werden. Planet DSL bietet auf seiner Homepage jetzt verschiedene devolo-dLAN Hardwarekomponenten an, mit denen das hausinterne Stromnetz zum Internet-Netzwerk umfunktioniert werden kann.

Mit wenigen Handgriffen kommen so alle Computer eines Haushaltes mit DSL-Geschwindigkeit ins Internet, ohne dass zusätzliche Kabel verlegt werden müssen. Die dLAN-Technologie von devolo stellt damit eine Alternative zur WLAN-Vernetzung dar. Die Installation ist unkompliziert, da sich die Adapter physikalisch wie ein herkömmliches Ethernet-Kabel verhalten. So müssen die dLAN-Geräte lediglich in die Steckdose gesteckt werden und werden sofort als Netzwerkverbindung erkannt.

Planet-DSL-Kunden können ab sofort den Microlink-dLAN-ADSL-Modem-Router für 104,95 Euro (statt 159,90), das MicroLink-dLAN-Starter-Kit Ethernet/Ethernet für 89,95 Euro (statt 129,90) und den MicroLink-dLAN-Ethernet-Adapter für 57,95 Euro (statt 69,90) bestellen. Versandkosten fallen nicht an.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Vodafone

    Vodafone: Breitband-Tarife heißen jetzt "Red"

    Vodafone verpasst seinen DSL- und Kabelinternet-Tarifen neue Namen. Wie die Mobilfunk-Tarife heißen jetzt auch die Breitband-Angebote "Red". Preise und Konditionen bleiben aber unverändert.

  • Notebook

    DSL- und Kabelinternet: Hier gibt es im Juli Sparaktionen

    Die Kabelinternet- und DSL-Anbieter warten auch im Juli mit ganz unterschiedlichen Angeboten auf. Vier davon haben wir herausgesucht, um Wechselwilligen mit unterschiedlichen Vorstellungen bei der Suche zu helfen.

  • DSL-Geschwinidgkeit

    HanseNet bringt Alice-DSL ab Juli bundesweit

    Noch ein neuer Alternativanbieter, der mit Hilfe von T-DSL jetzt bundesweit vordringt: Alice-DSL von HanseNet kann man ab Juli in allen T-DSL-Ausbaugebieten bekommen. Eine Mindestlaufzeit gibt es bei Alice nicht.

  • DSL Geschwinidgkeit

    Auch GMX bringt DSL-City-Flatrate für 4,99 Euro im Monat

    Bei GMX steht ein kompletter Wechsel des DSL-Portfolios an. Ab sofort gibt es für Neukunden eine Cityflat für 4,99 Euro oder eine Deutschlandflat für 9,99 Euro im Monat. Optional gibt es eine VoIP-Flat dazu.

  • Internetzugang

    Neue Adapter powern Home-Netzwerk über Steckdose

    Wenn eine Verkabelung mit Ethernet oder WLAN nicht in Frage kommt, die Möglichkeiten eines Netzwerkes aber dennoch genutzt werden sollen, bietet ein neuer Powerlan-Adapter von Topcom eine Alternative.

Top