Angebote kombinieren

DSL und Telefon vom Energieversorger

Viele Verbraucher können sich vorstellen, DSL oder Telefon von ihrer Energieversorger zu beziehen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Demzufolge könnten Kooperationen von Energieversorgern und Telekommunikationsanbietern eine interssante Option sein, um den Kunden Kombinationen aus Strom, Internet und Telefon als Paket anzubieten.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Jeder Dritte könnte sich auch vorstellen, einen Telefonanschluss über seinen Energieversorger zu bekommen, jeder Fünfte einen Mobilfunkanschluss. Angebote wie Pay-TV (12,6 Prozent), Versicherungen (10,3 Prozent) und Finanzprodukte (6,5 Prozent) über einen Stromlieferanten wahrzunehmen stößt hingegen nur bei wenigen Konsumenten auf Interesse, wie eine aktuellen Umfrage der Unternehmensberatung Marketing Partner in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut IMR zeigt.

Der Wettbewerb auf dem Energiemarkt gewinnt zunehmend an Dynamik. Energieversorger stehen damit einerseits vor der Herausforderung, Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln, die dem Kunden einen Mehrwert bieten, die Attraktivität des Kernproduktes Energie steigern und die Wechselbereitschaft senken. Andererseits gilt es, Produkte und Angebote zu entwickeln, mit denen sich neue Wachstumsfelder erschließen lassen.

Kombination aus Strom und Internet

Vor diesem Hintergrund sollten Energieversorger beispielsweise über Vertriebskooperationen mit Telekommunikationsanbietern nachdenken und neben reinen Stromtarifen auch Kombinationen aus Strom, Internet/DSL, Telefonie etc. anbieten. Damit ließe sich nicht nur die Wechselbereitschaft verringern, sondern auch der Umsatz pro Kunde steigern.

Bisher werde diese Möglichkeit von den Unternehmen jedoch kaum genutzt, "obwohl das Interesse der Verbraucher an solchen Angeboten durchaus besteht, wie die Umfrageergebnisse zeigen. Unternehmen, die zusätzliche Dienstleistungen anbieten - also neben der Lieferung von Strom und Gas auch die Versorgung mit Internet/DSL oder Telefon (und umgekehrt) -, können sich so gegenüber der Konkurrenz einen Wettbewerbsvorteil verschaffen", ist sich Thomas Wiemers, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts IMR Institute for Marketing Research, sicher.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Computer

    Monatlich sparen: Günstige Internetanbieter im Februar

    Einige Internetanbieter haben auch im Februar wieder die Preise gesenkt oder ihre Tarife mit besonderen Vorteilen aufgewertet. O2 beispielsweise bietet Kombinationstarife für Mobilfunk und DSL vergünstigt an und bei 1&1 bleibt die Grundgebühr zwölf Monate lang reduziert.

  • Tarife

    Preise für Kabelfernsehen, Internet und Telefon steigen

    Unitymedia Kabel BW gehört zu den größten Telekommunikations- und Medienunternehmen Deutschlands und wird zum 1.

  • Router Anschluss

    Tariftipp: DSL-Schnäppchen für den Monat Mai

    Wer derzeit einen neuen DSL-Anbieter sucht oder seinen Tarif wechseln will, hat die Qual der Wahl. Viele Anbieter geben hohe Rabatte oder streichen bestimmte Zusatzentgelte.

  • Strom sparen

    Sachsen-Anhalt: Versorger halten Strompreise hoch

    Die Verbraucher in Sachsen-Anhalt profitieren derzeit nicht von den sinkenden Stromkosten an der Energiebörse. Fast alle Stadtwerke im Land haben seit Dezember 2008 sogar ihre Tarife erhöht. Stromkunden sollten daher Strompreise vergleichen, mit einem Wechsel zum günstigsten Tarif lässt sich eine Menge Geld sparen!

  • Internetnutzer

    Tele2: Bis zu 100 Euro Gutschrift in den DSL-Paketen

    Bis zu 100 Euro Gutschrift kassiert man auch im September, wenn man bei Tele2 eines der Komplettpakete bestellt. Diese Pakete beinhalten neben einer DSL-Flatrate optional auch Telefon-Flats sowie die Anschlüsse für DSL und Telefon. Ein Telekom-Anschluss ist nicht nötig.

Top