Wettbewerb

"Druckluft effizient" sucht Druckluftanlage mit höchster Energieeffizienz

Auch in diesem Jahr schreibt die Kampagne den Druckluft effizient-Preis aus und sucht Unternehmen, die die Optimierung ihrer Druckluftanlage konsequent verfolgen und umsetzen. Einsendeschluss ist der 31. August 2004.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin/Karlsruhe/Frankfurt a. M. (red) - Wer betreibt eine wirtschaftliche Druckluftanlage und unternimmt wirksame Schritte zur Effizienzsteigerung? Diese Fragen stellt die Informationskampagne "Druckluft effizient" auch in diesem Jahr allen Unternehmen, Institutionen und Körperschaften, die eine Druckluftversorgung betreiben.

"Mit dem bundesweiten Druckluft effizient-Preis soll erneut ein Unternehmen ausgezeichnet werden, das Ökologie und Ökonomie vorbildlich miteinander verbindet", erläutert Stephan Kohler, Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena).

Die vorhandenen Energiesparmöglichkeiten und Kostensenkungspotenziale seien vielen Unternehmen nach wie vor nicht hinreichend bekannt, heißt es zum Hintergrund der Kampagne. Allein in Deutschland verbrauchen die etwa 60 000 installierten Anlagen jedes Jahr Strom im Gesamtwert von 840 Millionen Euro. "Würde die Druckluft effizienter erzeugt und genutzt werden, ließen sich Kosten und Energieverbrauch bis zu 30 Prozent reduzieren", rechnet Dr. Peter Radgen vom ISI vor. "Die Ergebnisse der im Rahmen der Kampagne durchgeführten Druckluftaudits bei mehr als 40 Unternehmen bestätigen diese Einsparpotenziale auch auf Betriebsebene sehr deutlich - und das bei Amortisationszeiten von zwei bis drei Jahren."

Auch in diesem Jahr schreibt die Kampagne den Druckluft effizient-Preis aus und sucht Unternehmen, die die Optimierung ihrer Druckluftanlage konsequent verfolgen und umsetzen. Einsendeschluss ist der 31. August 2004. Die Auszeichnung wird im Rahmen des Internationalen Kompressor Anwenderforums am 29. und 30. September 2004 in Karlsruhe verliehen.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Fernseher sollen neues Effizienz-Label bekommen

    Elektrogeräte sollen umweltfreundlicher werden - das gilt auch für Fernseher. Die EU-Kommission hat daher neue Energie-Label für die TV-Geräte eingeführt. Der Stromverbrauch steht dabei an erster Stelle. Denkbar wäre in Zukunft, dass auch Herstellungs-Materialien bewertet werden.

  • Hochspannungsleitung

    Energieeffizienz: Zwei Großkraftwerke könnten abgeschaltet werden

    Auf der IFA 2008 in Berlin werben die Hersteller von Unterhaltungselektronik und den erstmals auf der Messe präsentierten Elektrohausgeräten massiv mit der Energieeffizienz ihrer Geräte. Merkel forderte bei offiziellen Eröffnung der IFA vergangenen Donnerstag die Unternehmen auf, den Energieverbrauch ihrer Geräte weiter zu senken.

  • Hochspannungsleitung

    Wirtschaftsminister Müller: Energiepolitische Grundsätze und Perspektiven

    Auf einer Rede zu energiepolitischen Grundsätzen und Perspektiven bei der Friedrich-Ebert-Stiftung forderte Wirtschaftsminister Müller einen stärkeren Fokus auf Europa. Zudem sollten die bisherigen Erfolge in Deutschland nicht ins Gegenteil verkehrt werden.

Top