Günstiger

Drewag senkt Strompreise rückwirkend

Die Dresdner Stadtwerke Drewag senken rückwirkend zum 1. Mai für alle Haushalts- und Gewerbekunden in der Grundversorgung sowie bei einigen Sonderverträgen die Strompreise. Ein Haushalt mit einem Verbrauch von etwa 3000 Kilowattstunden solle damit nun rund 25 Euro pro Jahr sparen.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Dresden (ddp-lsc/sm) - Die Dresdner Stadtwerke Drewag senken rückwirkend zum 1. Mai die Strompreise. Grund seien niedrigere Nutzungsentgelte, wie das Unternehmen gestern in Dresden mitteilte. Die Preissenkung gilt den Angaben zufolge für Haushalts- und Gewerbekunden in der Grundversorgung sowie bei bestimmten Sonderverträgen.

Kunden, die bislang einen Jahresverbrauch von etwa 1900 Kilowattstunden hatten, sparen damit brutto 17,60 Euro. Bei bis zu 3000 Kilowattstunden Verbrauch sind es rund 25 Euro, bei 4500 Kilowattstunden etwa 36 Euro. Bis Ende des Jahres sollen die Preise für die betreffenden Kundengruppen nicht steigen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromvergleich

    Strompreise steigen vielfach zum Jahreswechsel

    Die Strompreise steigen zum neuen Jahr bei vielen Versorgern. Dem Portal Verivox zufolge haben gut 250 Stromanbieter angekündigt, die Preise zu erhöhen. Niedrigere Preise sind dagegen nur bei wenigen Anbietern zu erwarten.

  • Stromrechnung

    Hartz IV deckt Stromkosten nicht ab

    Auch für die Stromkosten wird beim Bezug von Hartz IV ein nach Wohnregion festgelegter Pauschalbetrag gezahlt. Verivox zufolge ist der Betrag trotz Beitragserhöhung im kommenden Jahr aber von vornherein zu niedrig angesetzt.

  • Stromtarife

    N-ERGIE führt neues Stromprodukt mit Bestabrechnung ein

    N-ERGIE führt zum 1. Juni das neue Produkt "Strom Smart" ein. Damit können Privatkunden je nach Verbrauch etwa 0,5 Cent brutto pro Kilowattstunde oder rund drei Prozent im Vergleich zur Grundversorgung sparen, teilt der Energieversorger mit. Auch für dieses Produkt gelte bis Ende des Jahres eine Preisgarantie.

  • Hochspannungsleitung

    N-ERGIE führt neues Stromprodukt mit Bestabrechnung an

    Die N-ERGIE AG führt zum 1. Juni 2007 das neue Produkt Strom Smart ein, mit dem Privatkunden je nach Verbrauch etwa 0,5 Cent brutto pro Kilowattstunde oder rund drei Prozent im Vergleich zur Grundversorgung sparen, so das Unternehmen. Der Versorger gibt eine Strompreisgarantie bis Ende diesen Jahres.

  • Stromnetz Ausbau

    Mitgas macht Stadtwerke Leipzig Konkurrenz

    Die Stadtwerke Leipzig, die laut PReisvergleich des Bundeskartellamtes als teuerster Gasanbieter in den neuen Bundesländern gelten, geraten auf ihrem heimatlichen Gasmarkt weiter unter Druck. Der Gasversorger Mitgas will nun auch in Leipzig Gas anbieten und zwar günstiger als die Stadtwerke.

Top