DIHT: Mittelstand profitiert nicht von Liberalisierung

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
Der Deutsche Industrie- und Handelstag (DIHT) ist der Ansicht, dass mittelständische Unternehmen kaum von der seit 1998 geltenden Liberalisierung des Strommarkts profitieren. Einer DIHT-Umfrage zufolge, können Mittelständler in neuen Verträgen allenfalls Preissenkungen von fünf bis zehn Prozent in Anspruch nehmen. Größtes Hindernis für niedrigere Preise seien die komplizierten Regelungen bei der Stromdurchleitung, die verhinderten, dass mittelständische Betriebe ihren Stromversorger wechselten.
Top