Sauber!

Die "verbrannten" Milliarden: Verkaufs- und Beratungstraining Energieeffizienz

Elektrofachhändler und -handwerker haben eine wichtige Funktion als Ansprechpartner und Berater der Verbraucher in puncto Energieeffizienz von Glühlampen und Haushaltsgeräten. Aus diesem Grund hat die Energieagentur ein zweistündiges Verkaufs- und Beratungstraining für diese Berufsgruppe entwickelt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Wuppertal (red) - Wenn jeder der etwa 35 Millionen deutschen Haushalte nur eine einzige 75-Watt-Glühbirne, die täglich drei Stunden brennt, durch eine - ebenso helle - 15-Watt-Energiesparlampe ersetzen würde, könnten pro Jahr 1,9 Milliarden Kilowattstunden Strom eingespart werden. So würden 564 Millionen Euro Stromkosten weniger anfallen - und der Erdatmosphäre blieben 1,2 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart. Um dieses Potenzial auszuschöpfen, hat die Energieagentur NRW ein Verkaufs- und Beratungstraining für Elektrohandel und Elektrohandwerk entwickelt.

Laut einer Studie des Umweltbundesamtes zum "Umweltbewusstsein in Deutschland" ist die Energieeffizienz von Elektrogeräten für 87 Prozent der Befragten ein wichtiges Kaufkriterium. 64 Prozent sind sogar bereit, bei energieeffizienten Geräten höhere Anschaffungskosten in Kauf zu nehmen, wenn diese sich langfristig rechnen. "Diese Zahlen machen deutlich, dass die Elektrofachhändler und -handwerker eine wichtige Funktion als Ansprechpartner und Berater der Verbraucher haben, denn zahlreiche Kaufentscheidungen werden in ihren Verkaufsräumen getroffen", erklärt Tom Wallbaum von der Energieagentur NRW. Schwerpunkte des zweistündigen Trainings sind Stand-by, Beleuchtung und Haushaltsgroßgeräte ("Weiße Ware").

Die teilnehmenden Händler und Handwerker erhalten aktuelle Fachinformationen, zum Beispiel zur Schaltfestigkeit von Energiesparlampen. Außerdem vermittelt das Training Argumente für die Kundenberatung, zum Beispiel zum Thema energieeffiziente Haushaltsgroßgeräte. Das "Verkaufs- und Beratungstraining Energieeffizienz" kann von den Regionalverbänden des Einzelhandels, von Elektro-Innungen und Kreishandwerkerschaften sowie Stadtwerken und Kommunen veranstaltet werden.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom- und Gaspreise

    Strom, Heizen, Energie: Das kommt 2016 auf Verbraucher zu

    Im Energie-Bereich wird es im kommenden Jahr für Verbraucher einige Veränderungen geben. Der Strompreis steigt, für Bauherren werden die Regeln bei der Energieeffizienz strenger und neue Effizienzlabel treten auf den Plan.

  • Stromnetz

    Kabinett beschließt Vorrang für Erdkabel – Stromkosten steigen

    Erdkabel erhalten beim Bau der geplanten Stromautobahnen den Vorrang, so ein Beschluss des Bundeskabinetts. Der Kompromiss im Trassenstreit wird allerdings teuer: Experten gehen von drei bis acht Milliarden Euro an zusätzlichen Kosten aus. Die Ausgaben finden Verbraucher auf künftigen Stromrechnungen wieder.

  • Strom sparen

    HEAG NaturPur beliefert Gemeinde Puchheim

    Der hessische Ökostromversorger HEAG NaturPur, der bis dato 20 Kommunen und drei Landkreise mit Strom aus regenerativen Quellen versorgt, punktet nun auch in Bayern: Die westlich von München gelegene Gemeinde Puchheim bezieht für die nächsten zwölf Monate rund 50.000 Kilowattstunden Strom, die jeweils zur Hälfte aus KWK und Wasserkraft gewonnen werden.

  • Strom sparen

    Wettbewerb "Lichtwert" stößt auf große Resonanz

    Die Resonanz auf den Design-Wettbewerb "Lichtwert" der Initiative EnergieEffizienz ist eindrucksvoll: Zugesagt haben die Fachhochschulen Darmstadt, Dessau, Düsseldorf, Hildesheim, Münster, Niederrhein, Schwäbisch Gmünd, Wismar, die Kunsthochschule Berlin-Weissensee, die TU Berlin und die Universitäten Braunschweig, Duisburg/Essen, Halle, Hamburg, Kassel und Stuttgart.

  • Strom sparen

    Initiative EnergieEffizienz: Angenehmes Wohnambiente mit Energiesparlampen

    Wenn die Tage kürzer werden und sich der Herbst von seiner trüben Seite zeigt, wird die Beleuchtung in den eigenen vier Wänden zum wichtigen Wohlfühlfaktor. Wie man mit Energiesparlampen Zuhause eine gemütliche Atmosphäre schafft, erläutert die renommierte Lichtplanerin Ulrike Brandi im Namen der Initiative EnergieEffizienz.

Top