DSL & Kabel

Dezember-Tipps für günstiges Surfen und Telefonieren

Zuhause surfen und telefonieren macht nur dann wirklich Freude, wenn der Provider auch zuverlässig ist und die Surfgeschwindigkeit stimmt. Ist das nicht der Fall, wird es Zeit für einen Wechsel! Dank zahlreicher Angebote bietet sich der Dezember dafür besonders an.

DSL TarifeInternet-Angebote: Welche Provider haben im Dezember ihre Preis gesenkt?© i12 GmbH

Linden – Die kalte Jahreszeit treibt viele zurück in ihre Häuser. Serien schauen, Surfen und Telefonieren sind dann wieder hoch im Kurs. Genau deshalb ist es auch mal wieder Zeit, die Internet-Angebote der unterschiedlichen Provider zu durchstöbern. Denn oftmals gibt es mit einem Vertragswechsel mehr Leistung zum selben Preis.

Grenzenlos telefonieren und surfen mit o2

Bis zum 12. Dezember gibt es beispielsweise die DSL-Tarife von o2 (www.o2-online.de/dsl) im Sparangebot. Der Tarif "o2 DSL All-in L" kostet bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren somit 14,99 Euro in den ersten sechs Monaten. Erst danach werden 34,99 Euro pro Monat fällig. Im Aktionszeitraum werden Neukunden außerdem von der Einrichtungsgebühr (49,99 Euro) und den Router-Kosten (HomeBox 49,99 Euro) befreit. Der Tarif bietet eine Internet-Flatrate mit Surfgeschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s und eine Allnet-Flat. Wer sich nicht binden will, kann den Vertrag auch zu veränderten Konditionen ohne Vertragslaufzeit abschließen.

M-net versorgt Bayern mit Höchstgeschwindigkeiten zum Testpreis

Auch Provider M-Net (www.m-net.de) bietet seine Surf&Fon-Flats noch bis zum 14. Dezember vergünstigt an (bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten). Ein weiterer Vorteil: Der Tarif, der regulär eine Surfgeschwindigkeit von 25 Mbit/s bietet, kann für die Dauer eines halben Jahres auf 100 Mbit/s beschleunigt genutzt werden - ohne Aufpreis. Danach fällt man automatisch wieder in den ursprünglich abgeschlossenen Tarif zurück, oder beauftragt den Umstieg auf die schnellere Variante. Eine Festnetzflatrate steht ebenfalls zur Verfügung. In den ersten sechs Monaten werden dafür 19,90 Euro in Rechnung gestellt (danach 29,90 Euro). Einmalige Kosten für die Installation, Bereitstellung und die FritzBox 7490 entfallen im Aktionszeitraum.

Vodafone: Surfen mit 400 Mbit/s

Vodafone (www.vodafone.de/kabel) hat seine Angebote bis zum 6. Dezember nicht nur im Hinblick auf die Grundgebühr vergünstigt. Zusätzlich gibt es für Neukunden bei Abschluss des Tarifs "Red Internet &Phone 400 Cable" auch noch 100 Euro geschenkt, die mit den künftig anfallenden Kosten verrechnet werden. Der Tarif enthält eine Internetflatrate mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s sowie eine Festnetzflatrate. Monatlich müssen dafür in den ersten zwölf Monaten 19,99 Euro und ab dem 13. Monat 44,99 Euro gezahlt werden. Ein WLAN-Router wird während der Vertragslaufzeit von 24 Monaten ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt. Einmalig werden 39,99 Euro an Bereitstellungsentgelt berechnet.

Übrigens kann nach 12 Monaten auch in einen günstigeren Tarif mit einer geringeren Surfgeschwindigkeit gewechselt werden. Laut Anbieter genügt dafür ein Anruf.

Unitymedia vereint Internet-, Telefon- und TV-Option

Bei Unitymedia (www.unitymedia.de) profitieren Neukunden beim Tarif "3play Premium 200" von einer einmaligen Rechnungsgutschrift (120 Euro) und einer gesenkten Grundgebühr – über die gesamte Vertragslaufzeit von 24 Monaten hinweg hinweg. Der Tarif mit Internetflatrate (mit bis zu 200 Mbit/s) und einer Festnetzflat kostet 49,99 Euro. Im Preis enthalten ist aber auch noch ein TV-Paket samt HD-Recorder, die zusammen den Zugriff auf 234 Sender erlauben (davon 72 in HD). Einmalig werden 79,98 Euro in Rechnung gestellt (69,99 Euro für die Aktivierung/ 9,99 Euro für den Versand). Voraussetzung für den Vertrag ist ein Kabelanschluss von Unitymedia.

Günstige Internet-Tarife finden
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Top