Neues Konzept

DeWind D8 in Betrieb: Ein Riesenschritt in die Zukunft der Windenergie

Die DeWind D8, das zwei Megawatt starke neue Flaggschiff der Lübecker DeWind AG, ist jetzt in Betrieb genommen worden. Die Windenergieanlage hat einen Rotordurchmesser und eine Nabenhöhe von 80 Metern, sämtliche Komponenten wurden neu bestimmt und insbesondere die Betriebsführung verbessert.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Ein Konzept auf bewährter Grundlage, aber innovative Lösungen im Detail: Die neue Windenergieanlage DeWind D8 leitet die technologische Zukunft der Windenergie ein. Neu sind vor allem Konzept und Material des DeWind-Blattes sowie die Auslegung und das Engineering der Anlagensteuerung.

Mitte März war die erste Anlage der neuen Zwei-Megawatt-Klasse der DeWind AG nordöstlich von Helmstedt im Grenzgebiet zwischen Sachsen-Anhalt und Niedersachsen errichtet worden. Planer und Betreiber ist die Bau- und Umwelttechnik (Hilter), die bereits eine Reihe von DeWind-Anlagen anderen Typs betreibt. Projektleiter Walter Köhne ist überzeugt, dass die Anlage die hohen Erwartungen voll erfüllen wird: "Wir haben unser Erfahrungen und die neuesten technologischen Entwicklungen in der Branche zusammengeführt."

In der zweiten Jahreshälfte soll die Serienproduktion aufgenommen werden. Für den DeWind Vorstandsvorsitzenden Hugo L. Schippmann ist die Errichtung der DeWind D8 ein wichtiger Schritt in der Neupositionierung des Unternehmens: "Mit der DeWind D8 sind wir in unserem Produktspektrum komplett." Die nächsten Schritte, die DeWind gehen werde, weisen, so Schippmann, in Richtung Offshore und in die Leistungsklasse zwischen 3,5 und fünf Megawatt.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Windkraft in Sachsen hat sich verdreifacht

    Die Windkraft in Sachsen hat sich seit 2010 mehr als verdreifacht: Die Leistung ist auf insgesamt 957 Megawatt angestiegen. Im bundesweiten Vergleich liegt Sachsen allerdings noch weit zurück. Um an die "Spitzenreiter" anschließen zu können, müsste das Bundesland auch in den kommenden Jahren verstärkt in die Windenergie investieren.

  • Strom sparen

    Niedersachsen will Kompetenzbündelung bei Windenergie

    Der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister (CDU) fordert von Berlin ein stärkeres Engagement beim Ausbau der Windenergie und eine bessere Koordinierung. In einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach McAllister sich für einen "Masterplan Offshore-Windenergie" und eine Bündelung der Kompetenzen aus.

  • Hochspannungsmasten

    Windkraft-Branche verzeichnet neues Rekordjahr

    Mit 3051 Anlagen bleibt Niedersachsen das Land, in dem sich die meisten Windräder drehen. Überhaupt schreibe die Windkraft eine Erfolgsgeschichte, resümierte der Bundesverband WindEnergie heute in Berlin.

  • Hochspannungsleitung

    Plambeck: Weiter auf stabilem Wachstumskurs

    Die Plambeck AG, ein Windparkprojektierer aus Cuxhaven, ist mit den Zahlen für das dritte Quartal zufrieden. Schon jetzt ist die Gesamtleistung des vergangenen Jahres übertroffen.

  • Strom sparen

    Windkraft weiter im Aufwind: 7500 Megawatt Leistung installiert

    Der Bundesverband WindEnergie hat aktuelle Zahlen zur in Deutschland installierten Windkraft vorgelegt. Die Gesamtkapazität beträgt mittlerweile 7500 Megawatt, womit etwa drei Prozent des deutschen Strombedarfs gedeckt werden können.

Top