Gasversorgung sichergestellt

Deutschland erhält wieder russisches Gas über die Ukraine

Nach einem fast zweiwöchigem Lieferstopp fließt seit heute wieder russisches Erdgas über die Ukraine nach Deutschland. Die Gasanbieter E.ON Ruhrgas und Wingas bestätigten die Wiederaufnahme der Lieferungen. Auch in den osteuropäischen Ländern ist die Gasversorgung wieder sichergestellt.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen/Kassel (AFP) - Die vollständige Wiederaufnahme der Lieferungen über die Ukraine sei erfolgt, sagte am Mittwoch ein Sprecher von E.ON Ruhrgas, dem größten deutschen Importeur. Alle Systeme seien im Normalbetrieb. Auch ein Wingas-Sprecher bestätigte, dass bereits seit dem Morgen wieder russisches Gas ankomme.

Auch Frankreich, Polen, Bosnien, Serbien und die Türkei meldeten am Mittwoch die Wiederaufnahme der Lieferungen. Russland und die Ukraine hatten am Montag ihren seit Wochen andauernden Gasstreit beigelegt und ein Abkommen unterzeichnet, das den Weg für eine Wiederaufnahme der Lieferungen in die EU frei gemacht hatte. Bereits am Dienstag hatten Österreich, Kroatien, Tschechien, Ungarn, die Slowakei, Slowenien und das von dem Lieferstopp besonders hart getroffene Bulgarien wieder Gas bekommen. Im Streit über unbezahlte Rechnungen und den künftigen Gaspreis für die Ukraine hatte Russland am 7. Januar seine Lieferungen nach Europa über ukrainische Leitungen gestoppt.

Die aus der Lieferblockade resultierenden Versorgungsengpässe hatten auch die Diskussion über die Abhängigkeit der Europäischen Union von russischem Gas neu entfacht. Geplante Projekte wie die Nabucco-Pipeline, die Gaslieferungen aus dem Kaspischen Meer an Russland vorbei nach Europa vorsieht, sollen die EU unabhängiger von Moskau machen.

Quelle: AFP

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gaspreis

    Preisunterschiede auf dem Gasmarkt werden größer

    Die Preisunterschiede zwischen dem teuersten und dem günstigsten verfügbaren Gastarif werden größer. Für den Beginn der Heizperiode haben über 80 Gasanbieter angekündigt, die Preise zu senken – um durchschnittlich 7,2 Prozent.

  • Fahnen

    Kaufkraft des Euros: In diesen Ländern zahlt man drauf

    Die Kaufkraft des Euros variiert massiv zwischen den einzelnen Urlaubsländern. In welchen Ländern wird die Reise durch die Ausgaben vor Ort noch mal teuer und wo bekommt man mehr für sein Geld?

  • Stromnetz Ausbau

    Slowakei und Bulgarien wollen AKWs wieder anschalten

    Die Abhängigkeit der osteuropäischen Staaten Slowakei und Bulgarien vom russischen Erdgas und die Lieferprobleme der letzten Wochen haben dazu geführt, dass beide Staaten laut darüber nachdenken, AKW-Blöcke die sie beim EU-Beitritt stillgelegt haben, wieder anzuschalten um die Energieversorgung zu sichern.

  • Strompreise

    Russland und Ukraine nehmen Gaslieferungen wieder auf

    Gazprom hat am Dienstagmorgen die Lieferung von Erdgas nach Westeuropa wieder aufgenommen. Alle Probleme bezüglich der Durchleitung des Gases durch die Ukraine und der Lieferungen an das Nachbarland seien gelöst, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller am Dienstagmorgen in Moskau laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Itar-Tass.

  • Hochspannungsleitung

    Russland will Gastransit noch am Montag wieder aufnehmen

    Russland will die Gaslieferungen über die Ukraine nach Europa noch am Montag wieder aufnehmen. Zuvor müssen allerdings die staatseigenen Konzerne der beiden Länder, Gazprom und Naftogaz, das am Wochenende vereinbarte Abkommen unterzeichnen.

Top