70 Prozent

Deutsche Windrad-Hersteller mit zunehmender Exportquote

Fast 70 Prozent ihrer Erzeugnisse verkaufen die deutschen Windrad-Hersteller ins Ausland. Das sagte Johannes Schiel vom Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". Der Gesamtumsatz verharre allerdings bei 3,8 Milliarden Euro.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Die deutschen Windrad-Hersteller verkaufen immer mehr Erzeugnisse ins Ausland. Während der Gesamtumsatz der Branche bei jährlich 3,8 Milliarden Euro verharre, steige die Exportquote rapide, sagte Johannes Schiel vom Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag".

"Wir nähern uns in diesem Jahr der 70-Prozent-Grenze", teilte Schiel mit. 2003 hätten die Windrad-Produzenten nur 58 Prozent ihrer Umsätze im Ausland erwirtschaftet. Für das vergangene Jahr rechnet der VDMA mit "deutlich über 60 Prozent". Genaue Zahlen für 2004 liegen noch nicht vor.

Top