Deutsche Unternehmen haben hohe Energiekosten

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Energie ist für die Unternehmen in Deutschland wesentlich teurer als in anderen EU-Staaten. Im Januar dieses Jahres lagen die deutschen Strompreise rund 32 Prozent und die Gaspreise rund 27 Prozent über den Durchschnittspreisen in der Europäischen Union. Das teilte der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA) unter Berufung auf Angaben des Statistischen Amtes der EU (Eurostat) in Hannover mit. Den billigsten Strom für Industriekunden gibt es in Skandinavien. Firmen in Norwegen und Schweden zahlen nicht einmal die Hälfte des deutschen Großabnehmerpreises.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Energiekosten

    Sprit und Heizöl waren im August erneut günstiger

    Heizöl und Sprit sind im vergangenen Monat erneut günstiger geworden. Auch beim Gas gingen die Preise zurück, beim Strom kam es immerhin zu einem Preisstillstand. Wer nun mit einer Preiserhöhung konfrontiert wird, sollte die Preise vergleichen.

  • Strom- und Gaspreise

    Niedrige Energiekosten entlasten Verbraucher

    Der Ölpreis ist erneut gesunken und das macht sich besonders beim Heizöl und auch an den Tankstellen bemerkbar. Aber auch Gas ist günstiger geworden und zum ersten Mal in diesem Jahrtausend ist auch der Strompreis nicht weiter gestiegen.

Top